Suchergebnisse

Es liegen 24 Ergebnisse für "Schweriner Weg" vor.

Pöbeln, hetzen, ausruhen: Die Bilanz der NPD-Landtagsfraktion

Die Zeit wird knapp für die NPD. Am kommenden Sonntag wählt Mecklenburg-Vorpommern ein neues Landesparlament, derzeit stehen für die Rechtsextremisten die Zeichen nicht auf einen erneuten Einzug ins Schweriner Schloss. Eine weitere Legislatur voller Provokationen und Hetzattacken wäre bei den aktuellen Umfrageergebnissen ausgeschlossen, zumal Udo Pastörs, Stefan Köster & Co. echten Fleiß ebenso vermissen ließen.

Buchautorin über Rechtspopulismus: „Das Problem löst sich nicht von alleine“

Warum hat die bürgerliche Mitte das autoritäre und antiliberale Denken für sich entdeckt? Welche Gefahren für die Gesellschaft gehen von den „gefährlichen Bürgern“ aus und welche Möglichkeiten gibt es, die momentane Spaltung unserer Gesellschaft zu überwinden? Diese Fragen stellte sich die Friedrich-Ebert-Stiftung am vergangenen Freitag in Ribnitz-Damgarten. Als Gesprächspartner hatte die SPD-nahe Stiftung sich die Publizistin Liane Bednarz und die Landtagsabgeordnete Susann Wippermann eingeladen.

AfD Mecklenburg-Vorpommern: Sprecher Arppe räumt das Feld

Der Landesverband Mecklenburg-Vorpommern der „Alternative für Deutschland“ (AfD) hat eine neue Führungsspitze – der bisherige Parteisprecher Holger Arppe gehört nicht mehr dazu. Erst kürzlich hatte die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den umstrittenen Rostocker Galeristen erhoben, da er sich im Internet islamfeindlich geäußert haben soll. Die Gesamtpartei bleibt derweil ihrem konfrontativen Kurs treu und verurteilte den „Schweriner Weg“ als „Gesinnungstribunal“.

AfD lässt Maske fallen: Kreistagsmitglieder kündigen mögliche Unterstützung der NPD an

Der Landesverband Mecklenburg-Vorpommern der selbsternannten Alternative für Deutschland (AfD) torpediert das von Parteisprecher Bernd Lucke wie eine Monstranz getragene Image einer „nicht-rechten“ Partei. Während die Staatsanwaltschaft gegen Landeschef Holger Arppe wegen des Verdachts auf Volksverhetzung ermittelt(e), denken die AfD-Kreisräte in Nordwestmecklenburg über eine Unterstützung von NPD-Anträgen nach. Ohnehin scheinen die Hobbypolitiker keine Berührungsängste zu David Böttcher zu haben, dem Personenschützer des NPD-Bundesvorsitzenden Udo Pastörs.

Veranstaltung der Kirche: Asyldebatte alleine mit der NPD?

Zu einer Podiumsdiskussion zum Thema Asyl lädt am heutigen Abend ein Pfarrer in einer ostvorpommerschen Gemeinde. Eingeladen wurden neben den demokratischen Parteien auch die NPD, was derzeit für reichlich Verwirrung sorgt. Zudem gewährt der Geistliche derzeit mehreren Personen Kirchenasyl – müssen die Flüchtlinge nun neben rechtsextremen Kameradschaftlern Platz nehmen?