Suchergebnisse

Ihre Suche ergab insgesamt 39 Treffer.
Mittwoch, 24. August 2016

Die Angst der NPD vor der AfD

Bei der Landtagswahl in Sachsen vor zwei Jahren sorgten nicht zuletzt die Verluste der NPD an die AfD für das Scheitern der rechtsextremistischen Partei an der Fünf-Prozent-Hürde. Dieses Schicksal droht den „Kameraden“ in Mecklenburg-Vorpommern ebenfalls, weshalb die NPD hierzulande gezielt die AfD angeht. Die Aussagen der Funktionäre und der Parteipresse haben sich in den letzten Monaten verändert, die frühere Hoffnung auf einen gesellschaftlichen Rechtsruck ist der nackten Angst ums Überleben gewichen.

Montag, 14. März 2016

NPD, REP, der Dritte Weg, die Rechte, Alfa – gefangen auf Sektenniveau

Während bei der AfD gestern bei den Landtagswahlen die Sektkorken knallten, müssen die anderen rechten und rechtsextremen Parteien harte Bruchlandungen verkraften. Den Sprung in die Parteienteilfinanzierung schaffte außer der AfD-Abspaltung Alfa in Baden-Württemberg niemand. Der Absturz der NPD geht derweil unentwegt weiter. Hier die Ergebnisse der beiden westdeutschen Bundesländer im Detail.

Montag, 03. August 2015

„Intellekt eines Pantoffeltierchens“: JN-Vize Dornbrach rechnet mit NPD ab

Nicht erst seit dem Verlust ihrer sächsischen Landtagsfraktion befindet sich die NPD in einer tiefen Krise. Kürzlich erschütterte der Rückzug ihres dortigen Landeschefs Holger Szymanski die Partei – auf seinem Computer sollen Pornofilme mit widerwärtigem Inhalt gefunden worden sein. Die „Perversen, Gestörten und Spitzel“ möchten NPD-„Köpfe“ aus ihren Reihen verbannen, Nachwuchs-Mann Pierre Dornbrach appelliert in der Deutschen Stimme an die Führung, die „internen Probleme“ auszumerzen.

Freitag, 15. August 2014

Volksverhetzungs-Anklage gegen NPD-Hobbypolitiker Babic

Dem parteiintern umstrittenen rheinland-pfälzischen NPD-Aktivisten Safet Babic droht erneut Ärger mit dem Gesetz. Nachdem er bereits vor vier Jahren wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt worden war, hat nun die Staatsanwaltschaft Trier Anklage wegen Volksverhetzung erhoben. Der Vize-Chef des Landesverbandes soll Flüchtlinge als „Affen in Menschengestalt“ diffamiert haben.

Montag, 22. Juli 2013

NPD Rheinland-Pfalz: Familienbande mit „nichtdeutschem“ Anhang

Am letzten Wochenende traf sich die rheinland-pfälzische NPD zu Vorstandsneuwahlen. Fortan wird der nahezu bedeutungslose Verband von Markus Walter geführt, dem seine Lebensgefährtin Ricarda Riefling zur Seite stehen wird. Innerparteilichen Sprengstoff hielt einmal mehr die „Causa Babic“ parat – nicht wenige Parteimitglieder möchten den „Befreiungsnationalisten bosnischer Herkunft“ lieber heute als morgen vor die Vorstandstür setzen.