Suchergebnisse

Es liegen 12 Ergebnisse für "Sachsonia" vor.

Dortmund verdirbt Neonazi-Hooligan Siegfried „SS-Siggi“ Borchardt den Geburtstag

Die Stadt Dortmund macht den Plänen der Neonazi-Partei Die Rechte kurzfristig einen Strich durch die Rechnung. Deren Dortmunder Kreisverband wollte heute den Kommunalwahlkampf mit einem Rechtsrock-Konzert einläuten und gleichzeitig den 60. Geburtstag ihres Chefs Siegfried „SS-Siggi“ Borchardt begehen. Grund sei ein nicht geeigneter Veranstaltungssaal.

Braunes Feierwochenende: Neonazikonzert mit „Burn Down“ und „Kinderzimmer-Terroristen“ in Finowfurt

Mit Rechtsrock lassen sich Millionen Euro umsetzen. Nach einem Stück von diesem Kuchen greift auch die Splitterpartei Die Rechte. Am kommenden Samstag soll auf dem Grundstück des Chefs des Brandenburger Landesverbandes, Klaus Mann, der zweite braune Großevent innerhalb weniger Wochen stattfinden. Auch die NPD-Fraktion Sachsen plant ein Sommerfest.

Rechtsrock in Sachsen: Hunderte warten vergeblich auf ihre Idole

Gleich mehrere hochkarätige Rechtsrock-Bands traten am vergangenen Sonnabend in einem Szenetreff in einer nordsächsischen Gemeinde auf. Da der Saal jedoch schnell überfüllt war, wurden ein Einlassstopp verhängt – zum Unmut etlicher Anhänger. Während viele enttäuscht den Nachhauseweg antraten, sollte ein Ausweichkonzert angeboten werden. Doch die Polizei konnte dies unterbinden.  

Mit Freibier in die Pleite: Abschiedsparty mit der „Lunikoff Verschwörung“ für den Chef des NPD-Propagandaversandes

Die Sanierung des angeschlagenen NPD-Parteiverlages Deutsche Stimme scheint schiefgelaufen. Jedenfalls nimmt der Geschäftsführer Eckart Bräuniger am Samstag seinen Hut. Den Abschied versüßt man ihm mit einer Party: Neben 200 Litern Freibier werden Rechtsrockbands wie „Die Lunikoff Verschwörung“ oder „Sachsonia“ den Gästen in Riesa einheizen. Vielleicht zum letzten Mal.