Suchergebnisse

Dienstag, 07. Januar 2014

Nächste Schlammschlacht in Thüringer NPD entbrannt

Während die Bundes-NPD im Chaos versinkt, machen sich gleich drei ihrer ostdeutschen Verbände – Sachsen, Thüringen und Brandenburg – Hoffnungen auf einen Landtagseinzug in diesem Jahr. Besonders die Thüringer „Kameraden“ betreiben seit einigen Wochen hohen Aufwand, um dieses Ziel zu erreichen. Jetzt aber streut ein hochrangiger Funktionär Sand ins Wahlkampfgetriebe: In einem Brandbrief rechnet Roy Elbert mit der Führungsspitze der Landespartei ab und erklärt gleichzeitig seinen Parteiaustritt.

Sonntag, 13. Mai 2012

Neonazi Patrick Wieschke neuer NPD-Chef in Thüringen

Die Delegierten des Landesparteitages der Thüringer NPD wählten gestern erwartungsgemäß den vorbestraften NPD-Organisationsleiter Patrick Wieschke an die Spitze ihres Verbandes. Da auch der bundesweit bekannte, ebenfalls mehrfach vorbestrafte Neonazi Thorsten Heise zukünftig Führungsverantwortung tragen wird, unterstrich die Gliederung ihre Zugehörigkeit zum radikalen Parteiflügel. 

Mittwoch, 04. April 2012

Angriff auf Oberbürgermeisterin: NPD-Stadtrat in Gewahrsam

Zu einem Eklat kam es während einer Gedenkveranstaltung an die Opfer der alliierten Bombenangriffe und des Nationalsozialismus im thüringischen Nordhausen, als der NPD-Kreisvorsitzende Roy Elbert die Oberbürgermeistern der Stadt, Barbara Rinke, angreifen wollte. Rinke hatte den von den Rechtsextremisten niedergelegten Kranz entfernen wollen. Elbert wurde vorläufig festgenommen.