Suchergebnisse

Es liegen 8 Ergebnisse für "Peter Naumann" vor.

Dresdner „Trauermarsch“: NPD-Parteinachwuchs mischt bei „Aktionswoche“ mit

Das „Aktionsbündnis gegen das Vergessen“ speckt seine Aktivitäten rund um die Neonazi-Demonstration am 13. Februar in Dresden ab. Die begleitende Aktionswoche wurde in die Hände des Landesverbandes der NPD-Junioren Junge Nationaldemokraten gelegt. Deren Mutterpartei zeichnete sich früher für die „erfolgreichen“ Dresden-Aufmärsche mitverantwortlich. Damals strömten über 5.000 Neonazis in die sächsische Großstadt.

NPD plant „Hessen-Kongress“ und lädt Holocaust-Leugner als Gastredner

Noch unbestätigt ist eine Meldung der Frankfurter Anti-Nazi-Koordination, wonach der Landesverband der hessischen NPD mehr als zwei Jahre nach seinem Aufmarsch in der Innenstadt erneut eine Veranstaltung „im Raum Offenbach“ plant. Die Rede ist von einem „Hessen-Kongress“ am Samstag, 27. Februar, an einem noch geheimen Ort.

Wohin mit der NPD im sächsischen Landtag?

Die neue Raumverteilung im Dresdner Landtagsgebäude sorgt für Unmut. Ein geplanter Umzug der NPD erhitzt die Gemüter der Linkspartei, die dann auf einer Etage mit den Rechtsextremisten arbeiten müsste.

Udo Pastörs will für NPD-Bundesvorsitz kandidieren, „wenn die Partei ruft"

Zurzeit wird nicht nur kräftig über die NPD diskutiert, auch innerhalb der eigenen Reihen kommt die rechtsextreme Partei nicht zur Ruhe. Nun verkündete der Schweriner Fraktionsvorsitzende Udo Pastörs im NDR Fernsehen erneut seine Ambitionen, beim kommenden Parteitag im Frühjahr nächsten Jahres für den Bundesvorsitz zu kandidieren, "wenn die Partei ruft".

Peter Naumann – NPD-Bundestagsspitzenkandidat in Mittelsachsen

Die Delegierten des NPD-Kreisverband Mittelsachsen ernannte Peter Naumann zu ihrem Spitzenkandidaten für die im nächsten Jahr anstehende Bundestagswahl.

Chaos bei der Sachsen-NPD – Austrittswelle

Den Spagat zwischen dem Kampf um die Straße und dem Kampf ums Parlament scheint die NPD zurzeit nicht mehr meistern zu können. Nachdem Ende der vergangenen Woche bekannt wurde, dass die Bayern-NPD vor der Spaltung stehe, herrschen in Sachsen nun noch chaotischere Zustände. Vor allem die Autonomen Nationalisten fühlen sich verraten und traten in Scharen aus der NPD aus. 

Gansel versus Naumann - NPD-Faustkampf im Landtag

Für die NPD ist alles Kampf. Sie kämpft um Köpfe, um die Straße, um die Parlamente und um den organisierten Willen. Diesem Kampf muss eine neue Facette hinzugefügt werden. Seit dieser Woche muss der "Kampf im Parlament" mit aufgenommen werden. Dieser Kampf richtet sich aber nicht gegen die "politischen Feinde der etablierten Parteien" oder darauf, die Hoheit über die Stammtische zu erringen.

Ist NS-Propaganda und Holocaustverharmlosung in Hessen legal?

Im Stammland der konsequenten Verfolgung "ausländischer" Straftäter befindet sich der Sitz Deutschlands größter rechtsextremer Video-Homepage, die unbehelligt vom eifrigen Landesvater Roland Koch, seit nunmehr über anderthalb Jahren NS-Propaganda betreibt. Dabei schrecken die Macher von NPD und "Freien Kräften" offenbar selbst vor möglicherweise strafbaren Inhalten nicht zurück.