Suchergebnisse

Es liegen 10 Ergebnisse für "Peter Borchert" vor.

Schlag auf Schlag: Nach der Neonazi-Kneipe „Zum Henker“ macht auch der „Club 88“ dicht

Die Neonazi-Szene verliert einen weiteren wichtigen Treffpunkt. Wie die Stadt Neumünster bestätigte, schloss der bundesweit bekannte „Club 88“ bereits im Januar seine Pforten. Das Gewerbe wurde von Amts wegen abgemeldet. Erst am Wochenende hatten die Betreiber die Berliner Szene-Kneipe „Zum Henker“ geräumt.

Durchsuchung bei Kieler NPD-Stadtratsmitglied

Ermittlerkreise sprachen von der größten Polizeiaktion gegen das Rockmilieu, die bislang in Schleswig-Holstein durchgeführt worden sei. Rund 1.200 Beamte waren im Einsatz, darunter die Eliteeinheit GSG 9, 400 weitere Spezialisten und rund 60 Staatanwälte, als letzten Donnerstag der Schlag gegen die organisierte Kriminalität geführt wurde.

„Die wollen ihn“ - Ehemaliger NPD-Landesvorsitzender vor Gericht

Peter Borchert, der frühere Landeschef des NPD Landesverbandes Schleswig-Holstein muss sich ab kommender Woche vor dem Kieler Landgericht verantworten. Ihm wird gefährliche Körperverletzung und schwerer Raub vorgeworfen.

Ehemaliger NPD-Landeschef Peter Borchert festgenommen

Im Zusammenhang mit einem bewaffneten Überfall im Januar hat die Polizei am Morgen drei mutmaßliche Gewalttäter in Neumünster festgenommen. Nach Informationen der „NDR 1 Welle Nord“ soll sich unter den Festgenommenen auch der ehemalige NPD-Politiker Peter Borchert befinden.

Ehemaliger NPD-Landesvorsitzender zu Geldstrafe verurteilt

Der als äußerst gewaltbereit bekannte frühere schleswig-holsteinische NPD-Landesvorsitzende Peter Borchert ist jetzt vor dem Neumünsteraner Amtsgericht wegen Beleidigung eines LKA-Beamten zu einer Geldstrafe in Höhe von 300 Euro verurteilt worden.

Freispruch für Ex-NPD-Landeschef Borchert im „Hells-Angel-Preozess“

Mit einem Freispruch für Peter Borchert ist heute ein Gerichtsprozess am Kieler Landgericht zuende gegangen.

Fünfeinhalb Jahre Haft für ehemaligen NPD-Landeschef Borchert?

Vor dem Kieler Landgericht sind die Plädoyers im Fall Peter Borchert gesprochen worden.

Das Glashaus und die Steine – Der NPD-Landesverband Schleswig-Holstein lehnt Gewalt ab

In einer Pressemitteilung der NPD Schleswig-Holstein, distanziert sich der Landesverband von seinem Ex-Landesvorsitzenden Peter Borchert. Borchert muss sich zurzeit wegen schwerer Körperverletzung vor dem Kieler Landgericht verantworten. Ihm wird vorgeworfen, im vergangenen August ein führendes Mitglied der „Hells Angels“ bei einer Massenschlägerei vor dem Kieler Amtsgericht niedergestochen zu haben.

Krieg zwischen Hells Angels und rechtsextremer Szene in Schleswig-Holstein?

In Schleswig-Holstein droht offenbar ein blutiger Krieg zwischen Mitgliedern der berüchtigten Rockerbande Hells Angels und Anhängern der rechtsextremen Szene. Das würden Sicherheitsbehörden befürchten, schreibt die „Welt“. So werde nicht ausgeschlossen, dass eine Schießerei auf dem Parkplatz vor einem Freizeitbad in Kaltenkirchen mit dem Prozess gegen den ehemaligen NPD-Funktionär Peter Borchert zusammenhänge.

Rechtsextremist Borchert im Gefängnis

Wie der SPD-Infodienst „Blick nach Rechts" und die „Tageszeitung" berichten, sitzt der bekannte norddeutsche Rechtsextremist Peter Borchert seit vergangenem Freitag in Haft.