Suchergebnisse

Es liegen 69 Ergebnisse für "PROBewegung" vor.

Bundestagswahl: NPD verliert - AfD stark in NPD-Hochburgen

Nun ist es amtlich. Die NPD verlor bei der gestrigen Bundestagswahl fast 75.000 Wählerinnen und Wähler. Schwere Niederlagen mussten auch die Splitterparteien REP und pro Deutschland einstecken, die an der Finanzierungsgrenze scheiterten. Einen faden Nachgeschmack hinterlässt derweil das Resultat der rechten Protestpartei AfD, die mit 4,7 Prozent an die Tür des Bundestages klopfte.

Provokation als Propaganda – „Pro Köln“ und der Christopher Street Day

In Nordrhein-Westfalen erregt die rechtspopulistische Pro-Bewegung seit Jahren die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit durch medienwirksame Provokationen. Dies gelang nun „Pro Köln“ durch eine Anmeldung für die am 7. Juli 2013 geplante Parade zum „Christopher Street Day“ (CSD). Während dem vermeintlichen Ansinnen erwartungsgemäß eine breite Ablehnung entgegenschlug und die Anmeldung daraufhin zurückgenommen wurde, entwickelte sich eine teilweise aufgeregte Medienberichterstattung im Sinne der Gruppierung.

Anti-GEZ-Protest von Rechts: “Junge Freiheit” statt ZDF?

Mitglieder der marktradikalen und rechtsoffenen „Partei der Vernunft“ hatten für Samstag einen bundesweiten Aktionstag gegen den Rundfunkbeitrag initiiert. „Freiheit statt Sozialismus“, ließ ein Bundesvorstandsmitglied der rechtspopulistischen Kleinstpartei „Pro Deutschland“ die Demonstranten in München skandieren. Die NPD schreibt gegen den „Rotfunk“ an und in Köln wurde gegen angebliche „GEZ-Diktatur“ und 9/11-Verschwörung protestiert. Mit rechten Parolen und Verschwörungsideologien wurde in etwa dreizehn Städten demonstriert.