Suchergebnisse

Ihre Suche ergab insgesamt 36 Treffer.
Dienstag, 15. September 2015

Rassistische Bürgerinitiativen kündigen „heißen Demo-Herbst“ für M-V an

Die selbsternannten patriotischen Bürgerinitiativen in Mecklenburg-Vorpommern legen in diesen Tagen eine hohe Aktivitäts-Schlagzahl vor. Bereits am kommenden Samstag ist in Schwerin die nächste größere Demonstration angekündigt, gleichzeitig treffen sich „besorgte Bürger“ abends im Stadtteil Lankow zum Protest gegen eine Flüchtlingsunterkunft. Ihre Facebook-Seiten nutzen die verschiedenen Gruppen derweil für Angriffe auf unliebsame Journalisten oder zur Sammlung von Fotos von Gegendemonstranten.

Donnerstag, 25. September 2014

Zerfallserscheinungen beim NPD-Nachwuchs

Die Pleitenserie bei den zurückliegenden Landtagswahlen brachte neben der NPD vor allem den Parteinachwuchs Junge Nationaldemokraten in Schieflage. Die bislang tonangebenden Kader haben sich klammheimlich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, Stellungnahmen hierzu liegen nicht vor. Der Name des JN-Chefs wurde von der NPD-Bundesseite gelöscht, die „Weltnetz“-Adresse der Jugendorganisation war zeitweise nicht erreichbar.

Dienstag, 29. Juli 2014

Bad Nenndorf 2014: Bündnisse wollen Neonazis zum zweiten Mal in Folge die Suppe versalzen

Nachdem ihr Aufmarsch im letzten Jahr verhindert worden war, unternimmt die Neonazi-Szene an diesem Wochenende einen neuen Anlauf, in Bad Nenndorf zu „trauern“. Die Polizei erwartet gut 300 Geschichtsklitterer, die auf zahlreiche Gegenaktionen treffen werden. Der zivilgesellschaftliche Widerstand dürfte deren Frust- und Aggressionspegel erneut nach oben treiben – einen Vorgeschmack lieferte ein mit mehreren Hakenkreuzen beschmiertes jüdisches Mahnmal.

Dienstag, 29. April 2014

1. Mai: Neonazis dürfen in Dortmund marschieren

Der Jubel innerhalb der bedeutungslosen Splitterpartei Die Rechte ist groß: Gestern hob das Oberverwaltungsgericht Münster das vom Dortmunder Polizeipräsidenten verhängte Verbot des 1. Mai-Aufmarsches in der Ruhrpott-Stadt endgültig auf – eine Revision wurde nicht zugelassen. Schnell hatten die Organisatoren eine zusätzliche Rednerin bei der Hand: Maria Fank. Zeit hat die Berliner NPD-Aktivistin, hat doch der dortige Verband gestern seine Demonstrations-Anmeldung für den „Arbeiterkampftag“ zurückgezogen.

Mittwoch, 04. Dezember 2013

Acht Monate auf Bewährung für Berliner NPD-Landeschef Schmidtke

Das Amtsgericht Tiergarten verurteilte vor wenigen Minuten den Berliner NPD-Landesvorsitzenden Sebastian Schmidtke zu einer achtmonatigen Bewährungsstrafe. Die Kammer sah es als erwiesen an, dass sich der 28-Jährige der Volksverhetzung und der Gewaltdarstellung schuldig gemacht hatte. Bei einer Razzia war in seinem Laden ein Koffer voller Rechtsrock-CDs mit menschenverachtenden Musikstücken gefunden worden.