Suchergebnisse

Dienstag, 28. August 2012

Vorschau auf die Landtagswoche: Gedenken an Rostock-Lichtenhagen und „Drygalla“-Reloaded

Offensichtlich hat sich die Mannschaft um NPD-Fraktionschef Udo Pastörs in der Sommerpause viel vorgenommen. Ähnlich wie in den letzten Sitzungen setzt sie auf eine Mischung aus vermeintlichen sachpolitischen Anträgen und typisch rechtsextremistischen Themen. Besonders gespannt darf man dabei auf ihre Ausführungen im Rahmen der Debatte zum Pogrom von Rostock-Lichtenhagen vor 20 Jahren sein.  

Dienstag, 07. August 2012

Drygallas Privatleben nicht zur öffentlichen Diskussion machen

Es sei ein Unterschied, ob jemand mit einem Rechtsextremisten das "Schlafzimmer teilt" oder selber einer sei, sagt Sebastian Edathy über die öffentlichen Spekulationen um das Privatleben der Olympia-Ruderin und Ex-Polizistin Nadja Drygalla. Man müsse das Persönlichkeitsschutzrecht respektieren, ergänzt der SPD-Politiker. Das Interview kann auf der Seite des „Deutschlandfunk“ nachgelesen, im mp3-Format heruntergeladen oder als Stream online gehört werden.

Dienstag, 07. August 2012

Viel Lärm um nichts: Zwei Affären die keine sind

Ob ein Sleipnir-Coversong zur Abschiedsfeier oder eine Olympiateilnehmerin im "braunen Sumpf", der Rechtsextremismus zog die Medienlandschaft in den letzten zwei Wochen in seinen Bann. Die Berichterstattung war jedoch weder erhellend noch von besonderer Qualität geprägt. Im Gegenteil: Sie dürfte die Auseinandersetzung mit dem Neonazismus und die Suche nach adäquaten Gegenmaßnahmen eher erschweren. Ein kritischer Kommentar.