Suchergebnisse

Ihre Suche ergab insgesamt 21 Treffer.
Freitag, 21. Februar 2014

Zehnter Todestag: Mahnmal für NSU-Opfer Mehmet Turgut wird eingeweiht

Am kommenden Dienstag jährt sich die Ermordung Mehmet Turguts durch den NSU zum zehnten Mal. Die Hansestadt Rostock wird nicht nur ein Mahnmal einweihen, auch der türkische Botschafter und die Brüder Turguts werden vor Ort sein. Zusätzlich soll eine Ausstellung die Perspektive der NSU-Opfer und der Familien näher beleuchten. Auch Kritik am zögerlichen Vorgehen der Hansestadt ebbt nicht ab.

Donnerstag, 30. Mai 2013

43. Landtagssitzung: NPD spielt die altbekannte Opferkarte

In der heutigen Debatte setzte die NPD die „Höhepunkte“ nicht mit ihren eigenen Anträgen, die rangierten vielmehr unter ferner liefen, sondern in der Diskussion, ob fünf Tötungsdelikte mit einem möglichen rechtsextremistischem Hintergrund neu aufgerollt werden. Während des Schlagabtausches offenbarte die braune Truppe unumwunden ihre Geisteshaltung. Gleichzeitig wurde bekannt, dass gegen drei mutmaßliche Nazi-Verbrecher aus Mecklenburg-Vorpommern Ermittlungen angelaufen sind.   

Montag, 27. Mai 2013

Ludwigslust: Der rechtsextreme Terror der NSU und der Prozess gegen Beate Zschäpe

Seit im November 2011 bekannt wurde, dass die rechtsextreme Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ für mindestens neun rassistische Morde – darunter der Mord an Mehmet Turgut in Rostock – und ein Bombenattentat verantwortlich ist, stellt sich nicht nur die Frage nach der Verantwortung der Gesamtgesellschaft. Stück für Stück treten auch die Fehler und das schlichte Versagen der Ermittlungs- und Verfassungsschutzorgane zu Tage.