Suchergebnisse

Es liegen 13 Ergebnisse für "Karsten Münchow" vor.

Kinderfeste der NPD – Die „Kümmerer“ vor Ort

Gleich an zwei Wochenenden hintereinander führte die NPD in Mecklenburg-Vorpommern Kinderfeste durch. Mit Bogenschießen und Hüpfburgen inszenieren sich die Rechtsextremen als Kümmerer in der Region. Und es wird ihnen leicht gemacht – die Öffentlichkeit wird nicht informiert, Gegenwehr gab es keine.

Kreistagswahlen in M-V enden für NPD im Fiasko

Während am gestrigen Abend der Fokus auf den Ergebnissen der Europawahl lag, richten sich die Blicke nun auf die Ergebnisse der Kommunalwahlen. In Mecklenburg-Vorpommern wollte sich der Landesverband weiter regional festbeißen und die Mandate ausbauen. Doch die Wahl auf Kreisebene kam für die Rechtsextremen einem Desaster gleich. Die NPD musste einen Stimmverlust von knapp 40 Prozent verbuchen, zwei wichtige Kreistagsfraktionen brachen weg,

Die Mär von der landesweiten NPD-Verwurzelung

Gemessen an ihren eigenen Vorgaben bleibt die NPD mit ihren Kommunalwahl-Kandidaturen am Sonntag weit hinter dem eigenen Anspruch zurück. Das „Fundament“ ihrer Arbeit ist brüchig geworden – landesweit schickt sie gerade einmal 55 Bewerber unter der eigenen schwarz-weiß-roten Flagge ins Rennen. Im gesamten Landkreis Rostock konnte die Truppe von Landeschef Stefan Köster nur zwei Personen motivieren, für einen Gemeinde- oder Stadtratssitz anzutreten.

Dokumentation: Die NPD zur Kommunalwahl in M-V

Für die Kommunalwahl am 25. Mai versucht die NPD, ihre Mandate zu verteidigen und sich so lokal weiter festzubeißen. In Mecklenburg-Vorpommern konnten die Rechtsextremen 55 Kandidaten aufstellen – ein leichter Rückgang gegenüber den letzten Wahlen. ENDSTATION RECHTS. dokumentiert die NPD-Bewerber.

Der ENDSTATION RECHTS. Jahresrückblick. Teil 3.

Ein brauner Schatten lag über Deutschland in diesem Jahr – der Schatten des rassistisch motivierten Terrors. Kaum eine Woche verging, in der nicht neue Meldungen über die Schlamperei und Unfähigkeit der Behörden im Zuge der Ermittlungen gegen den NSU über die Ticker gingen. Die Aktivitäten der Neonazis und ihr Vorgehen gegen demokratische Institutionen wurden dadurch allerdings kaum beeinträchtigt.

Eklat im Kreistag Vorpommern-Rügen: Demokraten setzen NPD mit fremdenfeindlichem Transparent vor die Tür

Die Sitzung des Kreistages Vorpommern-Rügen am letzten Montag wurde von einem Eklat überschattet. Die Abgeordneten der NPD entrollten unter tumultartigen Zuständen ein fremdenfeindliches Plakat. Eine Gruppe von 15 engagierten Demokratinnen und Demokraten drängte die Rechtsextremisten daraufhin aus dem Saal.

Kommunalwahl in M-V: NPD zieht mit drei Fraktionen in die Kreistage ein

Aufgrund einer Kreisgebietsreform mussten am Wahlsonntag in M-V auch die neuen Kreistage gewählt werden. In den insgesamt sechs Kreisen konnte die NPD 23 Mandate erringen, dazu kommen die bestehenden 34 Mandate in den Gemeindevertretungen. Die NPD geht als Gewinner aus der Neustrukturierung hervor.

Dokumentation: Die NPD-Kandidaten zu den Wahlen in M-V

Am 4. September wird in Mecklenburg-Vorpommern gewählt – allerdings nicht nur der Landtag. Aufgrund einer Kreisgebietsreform entstehen neue Landkreise, die Kreistage müssen somit auch neu gewählt werden. Die NPD erhofft sich neue Mandate.

„Freiheit für Sven Krüger“ – Hammerskins und NPD auf Soli-Konzert

„Hammerskin“-Party unter dem Motto „Freiheit für Sven Krüger“ – mit dabei auch Landeschef Stefan Köster und mehrere Direktkandidaten der rechtsextremen Partei für die Landtagswahl am 4. September. Übernommen mit freundlicher Genehmigung des „blick nach rechts“

NPD-Kandidaten: Die Männersekte legt nach

Bereits im November veröffentlichte die NPD M-V ihre Landesliste. Auf einem neuen Wahlportal werden nun auch die Direktkandidaten vorgestellt. Unter den 36 Kandidaten befinden sich nur zwei Frauen – die NPD bestätigt so einmal mehr ihren Ruf als Männersekte.

NPD M-V veröffentlicht Kandidatenliste für Landtagswahl 2011

Bereits zehn Monate vor der Landtagswahl im September 2011 veröffentlicht die NPD Mecklenburg-Vorpommern ihre Landesliste. Udo Pastörs ist erneut Spitzenkandidat der Rechtsextremisten. Dennoch: Die jungen Wilden in der Partei gewinnen mehr und mehr die Oberhand.

Kandidatenflut: NPD geht bei Kommunalwahl angeblich mit 83 Kandidaten ins Rennen

Mit angeblich 83 Kandidatinnen und Kandidaten geht die NPD angeblich anlässlich der Kommunalwahlen am 7. Juni 2009 ins Rennen. Das berichtet in ihrer heutigen Ausgabe die Ostsee-Zeitung. Das sind so viele rechtsextreme Berwerber wie nie zuvor: Rechtsextremismusexperten von den Universitäten Greifswald und Rostock rechnen mit einem breiten Erfolg der rechtsextremen Partei.

Kommunalwahlen: Die ersten NPD-Kandidaten stehen fest

Fast flächendeckend tritt die NPD zu den Kommunalwahlen am 7. Juni an. Lediglich in Greifswald, Mecklenburg-Strelitz, Demmin und auf Rügen reichte die rechtsextreme NPD keine Kandidatenlisten ein. Trotzdem steigert sie mit 70 Personen ihre Kandidaturen massiv. Die ersten Namen sind mittlerweile bekannt.