Suchergebnisse

Donnerstag, 29. Januar 2009

Hausverbot für vom Papst rehabilitierten Holocaustleugner

Gegen den britischen Bischof der Piusbruderschaft, Richard Williamson, hat der Regensburger Bischof Gerhard Ludwig Müller ein Hausverbot ausgesprochen. Dieses gelte für alle Kirchen und Einrichtungen der Diözese, berichtet die Onlineausgabe des „Bayerischen Rundfunk“. Papst Benedikt hat mit seiner Aufhebung der Exkommunizierung von vier erzkonservativen Priestern der Bruderschaft St. Pius X. aus dem Jahr 1988 eine Welle der Empörung und Proteste ausgelöst. Richard Williamson, einer der vier Bischöfe, hatte erst vor kurzem in einem Fernsehinterview, welches in Regensburg aufgezeichnet wurde, den Massenmord an Juden abgestritten.