Suchergebnisse

Es liegen 7 Ergebnisse für "Jan Timke" vor.

Bürgerschaftswahl Bremen: NPD auf Sekten-Niveau

Die NPD verabschiedet sich als Wahlpartei – zumindest in den alten Bundesländern. Bei den Bürgerschaftswahlen in Bremen fuhr die Partei gestern ein katastrophales Ergebnis ein. Ins Parlament schafften es dafür die AfD und die „Bürger in Wut“, die erneut von einer Sonderregelung des Wahlrechts der Hansestadt profitierten.

Landtagswahl: NPD gibt Bremen auf

Nach dem Debakel in Hamburg muss der neue NPD-Bundesvorsitzende Frank Franz bereits die nächste Pleite verbuchen. Für die im Mai stattfindende Landtagswahl wird die NPD in Bremen nicht auf dem Stimmzettel stehen – offenbar konnte die rechtsextreme Partei kein einziges Mitglied zur Kandidatur bewegen. Auch finanzielle Mittel drohen wegzubrechen.

NPD bleibt im Westen ein zahnloser Tiger

„Historisch“ ist ein großes Wort. Für die Wahlen zur Bremer Bürgerschaft sollte vorsichtig damit umgegangen werden, obwohl die Grünen erstmals die CDU überrunden konnten. Am äußersten rechten Rand des Parteiensystems hingegen bleibt Alles beim Alten: Die NPD kann im Westen keinen Blumentopf gewinnen. Verhältnismäßig erfolgreich schnitten die „Bürger in Wut“ ab, denen aufgrund einer Besonderheit im Bremer Wahlrecht der Einzug ins Landesparlament gelang.

Prognose Bremen: Bürger in Wut bei 4 Prozent – NPD scheitert klar

Nach ersten Prognosen scheitert die NPD in Bremen mit 2 Prozent deutlich an der 5-Prozent-Hürde. Überraschend gut die rechtskonservativen „Bürger in Wut“, denen aktuell zwischen 3,5 und 4 Prozent vorhergesagt werden.

Erfolgreicher „Stehstreik": Bremer Abgeordneter in Wut erhält neuen Sitzplatz

Durch einen „Stehstreik" und einer Klage vor dem Bremer Staatsgerichtshof erreichte der Bremer Bürgerschaftsabgeordente Jan Timke von der rechtspopulistischen Wählervereinigung „Bürger in Wut", dass ihm ein neuer Sitzplatz im Parlament zugewiesen wurde.

Bremerhaven: Wütende Bürger ziehen in Bremer Bürgerschaft ein

Fast 14 Monate nach der Bremischen Bürgerschaftswahl ist der rechten Wählervereinigung Bürger in Wut (BIW) doch noch der Einzug ins Parlament gelungen.

Bremen: „Bürger in Wut" fechten Landtagswahl an

Die rechtspopulistische Wählervereinigung "Bürger in Wut" hat in Bremen einen Teilerfolg erreicht. Der Staatsgerichtshof hat entschieden, dass zwei Wahlkreise in Bremerhaven erneut ausgezählt werden müssen.