Suchergebnisse

Es liegen 6 Ergebnisse für "Jan Sturm" vor.

NPD-„Heimführungsbeauftragter“ Jan Sturm vor Gericht nur laues Lüftchen

Bekanntlich sucht die NPD ihr Heil nur allzu gerne in der Provokation. Besonders offensichtlich wurde dies im letztjährigen Bundestagswahlkampf. Damals hatte die Partei nicht nur mit ihren „Sinti und Roma“-Plakaten Stimmung gemacht, sondern auch Briefe an Politiker mit Migrationshintergrund verschickt. Die heutige Linken-Bundestagsabgeordnete Azize Tank fühlte sich davon rassistisch diskriminiert und zog vor Gericht. Der Widerspruch der NPD gegen eine zuvor erlassene einstweilige Verfügung wurde gestern vom Landgericht Berlin zurückgewiesen.

Streit in NPD eskaliert – Kündigungen von Geschäftsstellenmitarbeitern bestätigt – Parteivorstand schießt zurück

Die kurzfristige Absage ihres Bundesparteitages bringt die NPD-Seele zum Kochen. Ein Schreiben des ehemaligen NPD-Chefs Udo Voigt rechnet nun mit dessen Nachfolger Holger Apfel ab und wirft ihm „Führungs- und Konzeptlosigkeit“ vor. Nicht die einzige Baustelle der Parteioberen: In dem Schreiben fragt Voigt, warum allen Mitarbeitern der Berliner NPD-Parteizentrale gekündigt worden sei. Nun schießt der amtierende Vorstand zurück. Eine neue Runde im Machtkampf ist eröffnet.