Suchergebnisse

Ihre Suche ergab insgesamt 27 Treffer.
Montag, 07. März 2016

Kommunalwahl Hessen: AfD dort stark, wo sie antritt

Nach dem vorläufigen Zwischenergebnis erzielte die Alternative für Deutschland bei den gestrigen Kommunalwahlen in Hessen 13,2 Prozent. Damit wäre die AfD hinter CDU und SPD drittstärkste Kraft, wobei sie nur in 18 von 426 Gemeinden antrat. Die angeschlagene NPD kam mancherorts auf hohe Zustimmungswerte, in Wetzlar gewann sie fast zehn Prozent der Stimmen. Die Partei war genauso wie die REP dort erfolgreich, wo die AfD auf eine Kandidatur verzichtete.

Dienstag, 07. Juli 2015

Nach Szymanski-Abgang: Notnagel Baur ĂĽbernimmt

Am vergangenen Donnerstag ist Holger Szymanski von allen Ämtern zurückgetreten. Nun macht das Gerücht die Runde, die Polizei habe Pornos auf dem Computer des bisherigen NPD-Bundesgeschäftsführers gefunden. Zum neuen Landeschef wurde inzwischen der Dresdner Jens Baur gewählt. Mit ihm an der Spitze versucht der Landesverband eine Aufbruchsstimmung zu erzeugen. Von einer Krise sei keine Spur, man hält sich für „stabil und kampagnenfähig“.

Freitag, 15. August 2014

NPD-Vize: Zahnbürsten sollen Neonazis hoffähig machen

Die NPD hat es nicht leicht. Finanzprobleme, weil ihre Kader die Rechenschaftsberichte nicht korrekt ausfüllen können oder sich in Parteikassen bedienen. Ständig neue Verfahren gegen die „Macher“ sowie eine vorbestrafte mittlere Funktionärsebene. Dann der öffentlich ausgetragene Streit um die Ex-Pornodarstellerin Ina Groll, in dem sich exemplarisch die „alten“ Denkmuster der Neonazi-Ideologie zeigen: Wer „Rassenschande“ betreibt, muss bestraft werden. Bundesvize Karl Richter glaubt nun, einen weiteren Grund für die Erfolglosigkeit ausgemacht zu haben: Die Weigerung von Teilen des „nationalen Widerstandes“, eine Zahnbürste zu benutzen.

Sonntag, 13. Mai 2012

Neonazi Patrick Wieschke neuer NPD-Chef in ThĂĽringen

Die Delegierten des Landesparteitages der Thüringer NPD wählten gestern erwartungsgemäß den vorbestraften NPD-Organisationsleiter Patrick Wieschke an die Spitze ihres Verbandes. Da auch der bundesweit bekannte, ebenfalls mehrfach vorbestrafte Neonazi Thorsten Heise zukünftig Führungsverantwortung tragen wird, unterstrich die Gliederung ihre Zugehörigkeit zum radikalen Parteiflügel. 

Freitag, 04. Mai 2012

StĂĽhlerĂĽcken bei der NPD: FĂĽhrungswechsel im Saarland und in ThĂĽringen

Der Reigen der Führungswechsel in der NPD geht munter weiter. Bereits in den letzten Monaten hatten mehrere Landesvorsitzende ihre Chefposten mehr oder weniger freiwillig zur Verfügung gestellt. Während im Saarland Multifunktionär Peter Marx den gescheiterten Frank Franz beerbte, steht in Thüringen ein Wechsel unmittelbar bevor: Der vorbestrafte Patrick Wieschke soll die Nachfolge von Parteiurgestein Frank Schwerdt antreten.