Suchergebnisse

Es liegen 86 Ergebnisse für "Islamismus" vor.

Nach Attentat bei Würzburg: NPD-Spitzenkandidat fordert „Deutsche“ auf, sich „zu wehren“

Es war nur eine Frage der Zeit, bis das Attentat eines 17-jährigen Flüchtlings in Würzburg Einzug in den Wahlkampf in Mecklenburg-Vorpommern halten würde. Der NPD-Spitzenkandidat Udo Pastörs schwadroniert in einer kurzen Stellungnahme von „bürgerkriegsähnlichen Zuständen“. Außerdem fordert er „Deutsche“ auf, sich „zu wehren“.

AfD-Beobachtung durch den Verfassungsschutz: Die richtige Wahl?

Nach dem „Fall Gedeon“ debattieren Politiker aller Parteien bundesweit über eine mögliche Beobachtung der Alternative für Deutschland durch die Verfassungsschutzbehörden. In Bayern haben die Schlapphüte bereits heute einzelne AfD-Vertreter auf dem Zettel. Dabei gerät außer Acht, dass eine konsequente Neuaufstellung im Zuge des NSU-Skandals versäumt wurde. Das Selbstverständnis als „Frühwarnsystem“ kann der Verfassungsschutz nur unzureichend einlösen.

Begriffe zu Feindschaft und Kritik gegenüber Islam und Muslimen

Bei der Anwendung von Begriffen zu Feindschaft und Kritik gegenüber Islam und Muslimen geht es bei der konkreten Auswahl und Nutzung keineswegs nur um einen „Streit um Worte“. Vielmehr stehen hinter den kursierenden Termini wie „Islamophobie“, „Islamfeindschaft“, „Islamkritik“, „Muslimenfeindlichkeit“ und „Muslimenkritik“ auch unterschiedliche Inhalte, die sich zwischen den beiden Endpolen einer aufklärerisch-menschenrechtlichen Islamkritik und einer fremdenfeindlich-hetzerischen Muslimenfeindschaft bewegen.

Demonstration einer Pegida-Kopie in Köln blockiert

Seit Oktober 2014 organisieren in Dresden die „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida) Demonstrationen, an denen sich bis zu 18.000 Personen beteiligten. Deren beständig anwachsender Zuspruch erregte nicht nur das Interesse der Medien, sondern rief auch in anderen Städten Kopien hervor. So dockte am Abend des 5. Januar eine Vereinigung „Köln gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Kögida) an die Erfolge der Dresdener Demonstrationen an.