Suchergebnisse

Ihre Suche ergab insgesamt 41 Treffer.
Donnerstag, 10. April 2014

93. und 94. Landtagssitzung in Sachsen: NPD auf „Breaking Bad“-Trip

Wenige Monate vor der Landtagswahl versuchte sich die sächsische NPD-Fraktion als Sprachrohr der Menschen im Freistaat zu inszenieren. Zur Erhaltung der Volksgesundheit hat sich die Mannschaft um den neuen Chef Holger Szymanski den Kampf gegen die Droge „Crystal Meth“ auf die Fahnen geschrieben – und sich in Widersprüche verstrickt. Die Rolle einer „Friedenstaube“, die die NPD-Fraktion in der Krim-Krise einzunehmen versuchte, wollte ihr ebenfalls niemand abnehmen.

Montag, 20. Januar 2014

Teilsieg in Dresden: Neonazi-„Trauermarsch“ wird „Trauerkundgebung“

Gerade am vergangenen Wochenende konnten rund 800 Neonazis durch Magdeburg marschieren – eine geplante Blockade war nicht von Erfolg gekrönt. Die jahrelangen Gegenaktionen in Dresden scheinen hingegen Wirkung gezeigt zu haben. Die Veranstalter der einst größten Neonazi-Demo resignieren und melden den Aufmarsch ab. Es soll nur noch eine stationäre Kundgebung geben.

Donnerstag, 17. Oktober 2013

84. Landtagssitzung in Sachsen: „Sozialschnorrer“ und „Asylantenflut“ - NPD setzt weiter auf rassistische Hetze

Die NPD beteiligte sich an der heutigen Plenardebatte mit einem Antrag, der die Abschaffung des Grundrechts auf Asyl forderte. Doch anstatt eine konstruktive Debatte zu führen, versuchten die Rechtsextremen aus dem Unglück vor Lampedusa und den Auseinandersetzungen in einem Chemnitzer Asylbewerberheim politisches Kapital zu schlagen.