Suchergebnisse

Es liegen 10 Ergebnisse für "Helmut Schmidt" vor.

Wahl in Meck-Pomm: Was bedeutet der Erfolg der AfD?

Einen Tag nach der Wahl in Mecklenburg-Vorpommern steht fest: Die oppositionelle AfD wird die künftige Regierungskoalition vor sich her treiben. Unser Gastautor mahnt zu klarer Haltung und warnt vor einer Abkehr von eigenen Grundwerten.

Schiefe Wahrnehmungen von einer Rundreise

Der US-amerikanische Journalist Tuvia Tenenbom berichtet in seinem Buch „Allein unter Deutschen. Eine Entdeckungsreise“ von einer Rundreise durch die Bundesrepublik, wo er bei all seinen Gesprächspartnern einen „eingefleischten Antisemitismus“ ausgemacht haben will. Statt dem im Klappentext des Verlages angekündigten erhellenden und provokativen Buch hat man es aber eher mit einem langweiligen und stereotypen Werk zu tun.

SPD-Fraktionsvorsitzender Norbert Nieszery: Neue Nazis können gefestigte Demokratie nicht erschüttern

In einem interfraktionellen in den Landtag von M-V eingebrachten Antrag geht es um ehrwürdiges Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus, die politische Bildung soll erhalten und ausgebaut werden. Im Folgenden als Dokumentation die Rede des SPD-Fraktionsvorsitzenden Norbert Nieszery.

Unter Kameraden – Als amerikanischer Jude zu Besuch in einem Neonazi-Treff

Tuvia Tenenbom, Leiter des „Jewish Theater of New York“, ist Jude und kam auf die nicht ganz ungefährliche Idee, einen Neonazi-Club in Deutschland zu besuchen. Ein Erlebnisbericht.

„Da ist Vieles zu kritisieren“ – Schmidt und Stern über das Verhältnis zu Israel

Der Altkanzler Helmut Schmidt und der Historiker Fritz Stern waren Gäste des ARD-Talks „Beckmann“, in der Sendung sprachen sie über das Verhältnis Deutschlands zu Israel und über angebrachte Kritik an dem Staat.

Wehrmachtsverherrlichung bei der Jungen Freiheit? Eine Replik.

Vor wenigen Tagen stellte Dr. Stefan Kubon einen Widerspruch in der Arbeit der Redaktion der "Jungen Freiheit" (JF) fest. Einerseits den Hitler-Attentäter Stauffenberg verehren, andererseits die hitlertreue Wehrmacht "verherrlichen" - das passe einfach nicht zusammen. Da müsse man ja am Ende befürchten, dass "sich in den Redaktionsräumen der JF bald solche Szenen abspielen könnten wie im Bendlerblock am Abend des 20. Juli 1944." Doch einen Widerspruch kann hier nur entdecken, für wen auch Grau ein Widerspruch zwischen Weiß und Schwarz ist.

Broder light – Von einem, der unbedingt ein Buch schreiben musste

Als „Erkundung der linken Lebenswelten“ wird das Buch des „Spiegel“-Redakteurs Jan Fleischhauer angepriesen. In „Unter Linken“ will er seine Wandlung vom Sohn aus sozialdemokratischem Elternhaus zum überzeugten Konservativen nacherzählen. Am Ende wird es eine Gesellschaftskritik á la Henryk M. Broder, die in ein biografisches Korsett gepresst wurde.

Politik für den Ernstfall - „Edelfeder" Hinz rüstet sein Milieu zum „Bürgerkrieg“

Thorsten Hinz gilt als wichtigster Autor der Wochenzeitung „Junge Freiheit“ (JF). Dem Mann, der so pointiert und bissig formuliert und gerade deshalb im rechtsintellektuellen Milieu über eine große Anhängerschaft verfügt, wird im Persönlichen Bescheidenheit und fast schon Schüchternheit nachgesagt. Dennoch warnt der äußerlich eher unscheinbare Mann beharrlich vor dem ethnischen „Bürgerkrieg“.

Berliner FDP-Chef legt beim LINKE-NPD-Vergleich nach

Der Berliner FDP-Fraktionschef Martin Lindner hat die Kritik an seinem Vergleich von Linkspartei und NPD zurückgewiesen und gleich noch nachgelegt.

Übereinstimmung zwischen Linkspartei und NPD?

 

Nachdem vor kurzem Altbundeskanzler Helmut Schmidt (SPD) den Fraktionschef der Linken, Oskar Lafontaine, aufgrund seiner Redequalitäten mit Adolf Hitler verglichen hat, legt nun ein weiterer SPD-Politiker nach.