Suchergebnisse

Es liegen 12 Ergebnisse für "Hartmut Krien" vor.

Wahl Dresden: Pegida-Kandidatin erzielt fast zehn Prozent der Stimmen

Bei der Bürgermeisterwahl in Dresden stehen die Ergebnisse fest. Die Pegida-Kandidatin Tatjana Festerling konnte doppelt so viele Stimmen auf sich vereinen wie der AfD-Mann und erreichte ein fast zweistelliges Ergebnis. In einer Gemeinde im Vogtlandkreis kam eine Kandidatin der NPD auf über 16 Prozent.

Zerfallserscheinungen beim NPD-Nachwuchs

Die Pleitenserie bei den zurückliegenden Landtagswahlen brachte neben der NPD vor allem den Parteinachwuchs Junge Nationaldemokraten in Schieflage. Die bislang tonangebenden Kader haben sich klammheimlich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, Stellungnahmen hierzu liegen nicht vor. Der Name des JN-Chefs wurde von der NPD-Bundesseite gelöscht, die „Weltnetz“-Adresse der Jugendorganisation war zeitweise nicht erreichbar.

Dokumentation: Die NPD-Kandidaten zur Kommunalwahl in Sachsen

Mit ihrer Kandidatenaufstellung für die Kommunalwahlen am 25. Mai versucht die NPD in Sachsen, der Öffentlichkeit ihre vermeintliche regionale Verankerung zu zeigen. Für die Wahlen der Kreistage in den Landkreisen stellte die NPD insgesamt 176 Kandidaten auf und ist somit flächendeckend vertreten. Bei den Kreistagswahlen 2008 konnten die Rechtsextremen noch 224 Anhänger mobilisieren, sich zur Wahl zu stellen.

EILMELDUNG: "Materialsammlung" nicht mehr auf NPD-Seiten abrufbar - PR-Gag schon geplatzt?

Es ist kein Geheimnis, dass sich die NPD – im Gegensatz zum ersten Verbotsverfahren – dieses Mal nicht in die Enge drängen lassen will und sich alle Optionen offen hält. Ihr neuester Coup: Die Partei veröffentlichte heute die Kurzfassung der Materialsammlung, auf der die Verbotsbefürworter ihre Strategie aufbauen. Nun aber machte die NPD-Führung einen Rückzieher.  

Bemerkenswertes Eingeständnis: NPD-Personal die „Schwachstelle“ der Partei

Die Erkenntnis, dass die Ausbreitung der NPD – besonders in den westlichen Bundesländern – u. a. an ihrem dünnen Personaltableau scheitert, ist in der Wissenschaft ein alter Hut. Nun scheint diese Binsenweisheit auch die Partei selbst erreicht zu haben: Ihr Personal sei ihre „Schwachstelle“ konstatierte die NPD auf ihrem 5. KPV-Bundeskongress ernüchtert.

Überschätzt? Die NPD in der Kommunalpolitik

Kommunalpolitisch spielt die NPD deutschlandweit keine Rolle. Rund 500 NPD-Mandaten stehen weit mehr als 100.000 Abgeordnete anderer Parteien gegenüber. Deshalb bläst die Partei nun verstärkt zum Angriff auf die zwölf bis 2014 anstehenden kommunalen Urnengänge. Eine Konsequenz: Faule und unfähige Kandidaten sollen draußen bleiben.

Bürgermeisterwahlen in Thüringen: NPD-Kandidat kommt auf 18 Prozent

Zu den am vergangenen Wochenende abgehaltenen Kommunalwahlen in Thüringen wurden auch 120 Bürgermeister neu gewählt. Die NPD stellte insgesamt vier eigene Kandidaten auf – in einer Gemeinde kam der rechtsextreme Kandidat auf 18% der Stimmen.

Grüne erstatten Strafanzeige gegen NPD-Stadträte

Nachdem bereits vor wenigen Tagen der NPD-Landtagsabgeordnete David Petereit ins Visier der Grünen geraten war, stellten die Dresdner Grünen nun erneut eine Strafanzeige wegen des Verdachts auf Volksverhetzung gegen zwei NPD-Stadträte.

NPD-Spitzenkandidat in Erklärungsnot – Hilflose Dementis

Das hatte sich der NPD-Landesvorsitzende und Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt, Matthias Heyder, sicher anders vorgestellt, als er im Interview mit der NPD-Postille „Deutsche Stimme“ vollmundig ankündigte: „Soviel sei gesagt: es wird noch viel Medienrummel um unsere NPD geben. Da bin ich mir sicher.“

Kommunalpolitik und Sensibelchen – Hartmut Krien (NPD) und der Kampf um die Parlamente

Hartmut Krien ist als Vorsitzender der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) der NPD so etwas wie der Chefausbilder der NPD-Lokalpolitiker. In der aktuellen Ausgabe des NPD-Organs „Deutsche Stimme“ (01/2010) zieht er Bilanz seiner Seelsorgeeinrichtung.

4.300 Euro Gehalt für Hartmut Krien (NPD) als Geschäftsführer einer umstrittenen Fraktion?

Hartmut Krien, Oberkommunalpolitiker der NPD, kassiere pro Monat ein Gehalt von 4.300 Euro. In diesen Genuss soll er gekommen sein, weil es zu einer umstrittenen Fraktionsbildung in Dresden gekommen war.

Hartmut Krien bleibt Bundesvorsitzender der Kommunalpolitischen Vereinigung der NPD (KPV)

Wie "blick nach rechts" berichtet, wurde auf der Jahreshauptversammlung der NPD-Kommunalpolitiker und Stadtrat in Dresden Krien in seinem Amt als Vorsitzender des KPV bestätigt.