Suchergebnisse

Mittwoch, 20. Februar 2013

Nach Dresden-Desaster: „Die Rechte“ wirft „Kamerad Google Translator“ an und bittet das Ausland um Hilfe

Der misslungene Dresdner „Trauermarsch“ hat für ein Erdbeben in der rechtsextremistischen Szene gesorgt. Während sich in einigen Kreisen ob der erneuten Verhinderung Resignation breit macht, ruft „Die Rechte“ ausgerechnet die ausländische Presse und die Regierungen zahlreicher Länder um Hilfe an. Dort wiederum dürften die Schreiben für einige Lacher sorgen: Wurden einige Übersetzungen doch von „Kamerad Google Translator“ angefertigt.