Suchergebnisse

Donnerstag, 29. November 2012

Die Identitären - Strohfeuer oder neue Jugendbewegung?

Mit wenigen öffentlichkeitswirksamen Aktionen und einem guten viralen Marketing hat es die identitäre Bewegung geschafft, europaweit auf sich aufmerksam zu machen und für die Überlegungen des Ethnopluralismus zu werben. Die Frage, die Gegner wie Unterstützer gleichermaßen umtreibt: Handelt es sich um ein Strohfeuer oder sind die Identitären in der Lage, entscheidend Einfluss auf das öffentliche Meinungsbild zu nehmen?

Donnerstag, 05. April 2012

Israelkritisches Gedicht von Literaturnobelpreisträger Grass sorgt für Sturm der Entrüstung

Die Tage vor Ostern gelten als „Saure-Gurken-Zeit“. In den Medien geht es ruhig und gesittet zu, nur selten wird Anlass zur Erregung geboten. Der Literaturnobelpreisträger Günther Grass setzte der Ruhe gestern mit einem Paukenschlag ein Ende: Sein Gedicht „Was gesagt werden muss“, in dem er Israel heftig kritisiert, sorgte im medialen und politischen Berlin für einen Sturm der Entrüstung.

Donnerstag, 12. November 2009

Ja, sie lebt noch! – 5. Konservativ-Subversive-Aktion in Berlin

Um die Konservativ-Subversive Aktion (KSA) ist es lange ruhig gewesen. Am 11.11. gab es ein Lebenszeichen.  Vor dem Brandenburger Tor protestierten Götz Kubitschek, Felix Menzel und Co., weil Kanzlerin Angela Merkel am 91. Jahrestag des Endes des 1. Weltkrieges in Frankreich auf Staatsbesuch war und dort an der „Siegesfeier“ teilnahm. Verhaftet wurde diesmal niemand.