Suchergebnisse

Es liegen 13 Ergebnisse für "Frank Klawitter" vor.
NPD-Aufmarsch Schwerin 16

"Volkserhalt für die Deutschen in Deutschland" – NPD marschiert durch Schwerin

Mit über 400 Neonazis stellte der NPD-Aufmarsch in Schwerin die größte Demonstration der rechtsextremen Partei am Tag der Arbeit dar. Ohne größere Einschränkungen konnte der Trupp – im Gegensatz zu den vergangenen Jahren – durch die Innenstadt ziehen. Gegenproteste in Sicht- und Hörweite unterband die Polizei rigoros.

Mini-Kundgebungen in Waren und Stavenhagen: Reinfall für die NPD

Die NPD hat ihren Blick bereits auf die Landtagswahlen im nächsten Jahr gerichtet. Ähnlich wie in der Vergangenheit tingelt sie mit einer Handvoll Anhängern über die Dörfer – und bleibt an ihren Infoständen weitgehend unter sich.

Völkische Erlebniswelt

Jamelner Neonazis feiern Hochzeit ausgerechnet in der „Kultur-Scheune“, einem Aushängeschild des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Vorher fand im Verborgenen noch die rituelle „Eheleite“ statt.

NPD-Politiker Ohm wegen versuchter Nötigung verurteilt

Im Prozess um den Angriff auf ein Wohnhaus in Greifswald, an dem namhafte Vertreter der NPD beteiligt gewesen sein sollen, wurde heute, nach dem nunmehr vierten Verhandlungstag ein Urteil gefällt. Daniel Ohm, der bis vor kurzem noch für die rechtsradikale Partei in der Usedomer Stadtvertretung saß, wurde, als einziger Angeklagter, der mutmaßlich 10 bis 15 Tatbeteiligten, wegen Sachbeschädigung und versuchter Nötigung zu eine Geldstrafe von 40 Tagessätzen à 30 Euro verurteilt. Für die BewohnerInnen des Hauses hinterlässt der zähe Prozess einen faden Beigeschmack.

Wahlkampf eröffnet: NPD überzieht Land mit Mini-Kundgebungen

Der NPD-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern eröffnet kommende Woche seine Demo-Saison und will mit mehreren Mini-Kundgebungen gegen Asylbewerber mobil machen. Bereits im letzten Sommer zogen die Rechtsextremen durchs Land und wurden in den Städten und Gemeinden vor allem mit Desinteresse seitens der Bevölkerung bestraft. Gleichzeitig dürften die Aufmärsche auch den Kommunalwahlkampf einläuten – die NPD wird versuchen, ihre Mandate zu verteidigen.

Geordnete Gewalt

Der NPD-Ordnungsdienst aus Mecklenburg-Vorpommern gehört mittlerweile zum Bild eines jeden Naziaufmarsches im Land. Regelmäßig tritt er als Ordnungsmacht bei Kundgebungen, Demonstrationen und Saalveranstaltungen der rechten Partei auf. Die Disziplinierung der eigenen „Kameraden“ tritt dabei in den Hintergrund – immer wieder geht von den martialisch auftretenden Ordnern mit Parteibuch Gewalt aus.

NPD-Hetzer-Tour wird zum Flop – Kundgebung in Rostock abgebrochen

Ihre Propaganda-Tour durch Mecklenburg-Vorpommern, die unter dem Motto „Asylflut stoppen“ stand, wird die NPD kaum als Erfolg verkaufen können. Da die Termine bis zuletzt – mehr oder weniger erfolgreich – geheim gehalten wurden, hetzten die Parteigrößen Udo Pastörs und Stefan Köster meist auf leeren Plätzen. In Rostock mobilisierten Neonazi-Gegner gestern aber einen breiten Protest, in dessen Folge die NPD-Kundgebungen abgebrochen werden musste.

Wahlkampfauftakt? NPD tourt durch M-V

Seit Beginn des Monats zieht die NPD-Fraktion M-V quer durchs Bundesland und will anhand von Infoständen Präsenz zeigen, in fünf Monaten stehen die Bundestagswahlen vor der Tür. In den kommenden Tagen gibt es mehrere Stopps im Landkreis Ludwigslust-Parchim.

Die HDJ in MV: „Einheit Mecklenburg und Pommern"

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es eine große personelle Überschneidung zwischen den Aktiven der NPD und der rechtsextremen Kinder- und Jugendorganisation „Heimattreue Deutsche Jugend“ (HDJ). In der HDJ-Einheit „Mecklenburg und Pommern“ werden vor allem Zeltlager organisiert. Diese finden häufig auch auf den Grundstücken von NPD-Aktivisten aus MV statt.

HDJ-Razzia in M-V – Bekannte Rechtsextremisten betroffen

Wie das Innenministerium Mecklenburg-Vorpommern mitteilte, sind im Rahmen der bundesweiten Razzia gegen die Heimattreue Deutsche Jugend (HDJ) in Mecklenburg-Vorpommern insgesamt 14 Objekte durchsucht worden, die 13 Personen im unmittelbaren Umfeld der HDJ zuzuordnen sind.

THW schließt HDJ-Aktivisten Klawitter rechtskräftig aus

Nach Berichten des Nachrichtendienstes „MV-Regio“ ist das Ausschlussverfahren des Technischen Hilfswerkes (THW) gegen den Neonazi und Aktivisten der Heimattreuen Deutschen Jugend (HDJ) Frank Klawitter abgeschlossen. Der Greifswalder Neonazi Klawitter sei jetzt rechtskräftig aus dem THW ausgeschlossen und damit nicht länger als Helfer tätig.

Chef der HDJ-Leitstelle Nord Mitglied des THW?

Wie das Internetportal Blick nach Rechts recherchiert haben will, ist der „Führer“ der Leitstelle Nord der neonazistischen Jugendorganisation Heimattreue Deutsche Jugend (HDJ), Ragnar Dam, Mitglied des THW-Ortsverbandes Greifswald.

Frank Klawitter richtet Familientreffen der HDJ aus - Bürgermeister wünscht sich mehr Hilfe vom Land

Hinter dem Treffen der „Heimattreuen Deutschen Jugend“ (HDJ) im Schullandheim Tückhude am Osterwochenende steckt der Greifswalder Neonazi Frank Klawitter. Straftaten konnte das Polizeipräsidium Neubrandenburg allerdings nicht feststellen. In der Mehrzahl waren die 30 Teilnehmer Kinder.