Suchergebnisse

Ihre Suche ergab insgesamt 27 Treffer.
Mittwoch, 07. Januar 2015

Demonstration einer Pegida-Kopie in Köln blockiert

Seit Oktober 2014 organisieren in Dresden die „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida) Demonstrationen, an denen sich bis zu 18.000 Personen beteiligten. Deren beständig anwachsender Zuspruch erregte nicht nur das Interesse der Medien, sondern rief auch in anderen Städten Kopien hervor. So dockte am Abend des 5. Januar eine Vereinigung „Köln gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Kögida) an die Erfolge der Dresdener Demonstrationen an.

Montag, 17. November 2014

Rechts gegen rechts - Wie Neonazis 10.000 Euro spendeten

Alljährlich findet in der kleinen bayerischen Gemeinde Wunsiedel ein "Heldengedenken" der rechtsextremen Szene statt. In der Vergangenheit wurde Rudolf Hess oder Erich Priebke gedacht, auch in diesem Jahr trafen sich rund 200 Geschichtsverdreher, um ihre Parolen auf die Straße zu tragen. Doch die Aussteigerinitiative EXIT wartete mit einem besonderen Coup auf. Für jeden gelaufenen Meter, den die Rechtsextremen am Sonntag zurücklegten, wurden 10 Euro gespendet, am Ende kam eine Summe von 10.000 Euro zustande. Weitere Infos auf der Seite rechts-gegen-rechts.de Aussteiger Felix Benneckenstein berichtet ebenfalls aus Wunsiedel, in dem Videobeitrag deckte der junge Filmemacher auf, wie ein Neonazi offenbar gezielt versuchte, Informationen über Benneckenstein in Erfahrung zu bringen. Er lief zuvor auf linken Demonstrationen mit und nahm an Gegenprotesten teil.

Donnerstag, 26. Juni 2014

AnStiftung und Storch Heinar starten Aussteiger-Tour mit „Verräter“ Benneckenstein

Felix Benneckenstein war Neonazi und gilt in der rechtsextremen Szene als Verräter. Er kam bereits als Teenager mit der rechten Szene in Kontakt, wurde NPD-Mitglied und machte sich als rechter Liedermacher einen Namen. Während eines Gefängnisaufenthalts fing Benneckenstein an, seine politische Ideologie in Frage zu stellen und stieg aus. Nun berichtet er eindrücklich von den vermeintlichen Verlockungen der extremen Rechten und seinem Wandel hin zum Ausstieg.

Mittwoch, 20. März 2013

„Gnade Gott dem Islam in Deutschland“ – Wie eine Debatte außer Kontrolle gerät

In der rechten Szene herrscht Einigkeit bei der Analyse diverser terroristischer Machenschaften. Viele Medien übernehmen diese Denkmuster, ebenso wie große Teile der Gesellschaft, die dann Muslime unter Generalverdacht stellt. Wie sehr sich die Menschen unbewusst von rechten Demagogen leiten lassen – und so unsere Demokratie wirklich gefährden. Ein Kommentar.

Montag, 04. März 2013

Mobbing bei der „German Defence League“ – Sebastian Nobile „steigt aus“

Umsteiger, Aufhörer, Rückzieher – auf dem Gebiet der „Aussteiger“ gibt es bekanntlich viele verschiedene Sichtweisen. Nun hat Sebastian Nobile, einer der wenigen szeneprominenten Protagonisten der Gruppierung „German Defence League“ seinen Ausstieg bekanntgegeben. Mobbing und unterschiedliche Vorstellungen seien ausschlaggebend für den Ausstieg gewesen, der nicht mehr ist als ein Teilrückzug.