Suchergebnisse

Es liegen 15 Ergebnisse für "Die Unsterblichen" vor.
Fotogalerie des NPD-Aufmarsches und der Gegenproteste

Demminer Neonazi-Demo zieht zahlreiche Auseinandersetzungen nach sich

Der Neonazi-„Trauermarsch“ in Demmin und die damit einhergehenden Gegenaktionen und Mahnwachen starteten am Donnerstagabend unter widrigsten Wetterbedingungen. Die NPD konnte ihre Route ablaufen und zahlreiche Blockaden erschwerten den Aufmarsch, doch überschattet wurden die Ereignisse von mehreren gewalttätigen Vorfällen. Ein linker Aktivist musste nach einem Polizeieinsatz ohnmächtig ins Krankenhaus eingeliefert werden, auch Neonazis und Polizisten sollen verletzt worden sein.

„Unsterblichen“-Mitläufer: „Nationale Sozialisten Döbeln“ verboten

Sie beteiligten sich an der „Unsterblichen“-Bewegung: Nun hat am Montagmorgen das sächsische Innenministerium die Vereinigung „Nationale Sozialisten Döbeln“ verboten. Zu den Gründen gehört, dass die Organisation eine „Wesensverwandtschaft zum Nationalsozialismus“ zeige. Im Verlauf der Morgenstunden fanden bei den führenden Personen der Gruppe Hausdurchsuchungen statt.   

„Die Unsterblichen“ noch nicht begraben: Werbetour mit neuem Strategiepapier

Vom Verbot der „Spreelichter“ erwarteten die Behörden eine nachhaltige Schwächung des „Unsterblichen“-Phänomens. Tatsächlich sind die dokumentierten Aktionen der maskierten Neonazis in den letzten Monaten zurückgegangen. Zerschlagen wurden die „Bewegung“ aber keineswegs. Ein nun im Internet veröffentlichter Leitfaden könnte der Aktionsform sogar neue Impulse verleihen.  

Zossen: Neonazis scheitern mit „Wortergreifungsstrategie“ bei „Kriegerin“-Vorführung

In Zossen halten die Einschüchterungsversuche von Neonazis gegen ihre politischen Gegner weiter an. Nachdem in der Region in den letzten Wochen vermehrt rechtsextremistische Anschläge festgestellt wurden, tauchten nun zwei Führungskader auf einer Anti-Rechts-Veranstaltung auf, um Präsenz zu zeigen. Ihr Selbstbewusstsein dabei ist kaum zu übersehen.