Suchergebnisse

Es liegen 31 Ergebnisse für "Deutschlandfahrt" vor.

NPD-Wahlkampf in Mecklenburg-Vorpommern: Ratlose Flickschusterei

Am 4. September geht es für die NPD in Mecklenburg-Vorpommern ums politische Überleben, ihr Wahlkampf aber lässt keine Strategie erkennen. Gefangen zwischen Verbotsverfahren und AfD, setzt die Truppe um Spitzenkandidat Udo Pastörs keine thematischen Schwerpunkte und verzettelte sich in Kleinstaktionen. Die Unterstützungsaufrufe an die „Kameraden“ anderer Bundesländer fruchteten bislang nur in bescheidenem Rahmen.

Vorbestrafter NPD-Mann verursacht Wahlwiederholung in Leipzig

Bei den Wahlen zum Leipziger Stadtrat am 25. Mai trat für die NPD auch der umtriebige Nachwuchskader Alexander Kurth an. Aufgrund einer zurückliegenden Haftstrafe hätte das NPD-Mitglied jedoch gar nicht auf dem Wahlzettel auftauchen dürfen. Die für ihn abgegebenen Stimmen reichten zwar nicht für ein Mandat, trotzdem müssen die Einwohner des betroffenen Wahlkreises nun erneut zur Wahlurne gehen. Um die Partei zu „schützen“, wolle Kurth aus der NPD ausgetreten.

Mini-Kundgebung vor Schloss: NPD-Fraktion auf Betriebsausflug

Die Abgeordneten des Schweriner Landtages, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fraktionen sowie die Angestellten der Landtagsverwaltung wurden heute morgen von einer NPD-Kundgebung vor dem Schloss überrascht. Dabei glich die braune Truppe einem Betriebsausflug der Funktionäre der Partei – außer den eigenen Mitarbeitern und Parlamentariern verirrte sich kein Sympathisant in die „geschlossene Gesellschaft“.  

„Pleitenfahrt“ setzt sich fort: NPD-Kundgebungen in Hanau und Mannheim aufgelöst

Am Dienstag machte die NPD im Rahmen ihrer Wahlkampftour im hessischen Hanau und in Mannheim Station. In beiden Städten sah sie sich mit einer Übermacht an Gegendemonstranten konfrontiert. Dadurch offensichtlich angestachelt, skandierten die Neonazis ihre fremdenfeindlichen Parolen und kassierten sogleich die Quittung: Beide Kundgebungen wurden von der Polizei aufgelöst.