Suchergebnisse

Ihre Suche ergab insgesamt 13 Treffer.
Montag, 14. Juli 2014

Julius Streicher und „Der Stürmer“ – Studie zu einem Hetzblatt und seinem Herausgeber

Der Historiker Daniel Roos legt mit „Julius Streicher und ‚Der Stürmer’ 1923-1945“ eine quellengestützte und umfangreiche Studie zu dem antisemitischen Hetzblatt und seinem Herausgeber vor. Bei allen gut belegten und inhaltlich interessanten Einzelinformationen hätte man sich insgesamt aber noch ein wenig mehr an Analyse und nicht nur die Dokumentation von Zitaten gewünscht.

Freitag, 23. August 2013

Meinungsfreiheit nur für uns! „Frei.Wild“ geht juristisch gegen Satire-Band „Nordwand“ vor

Bekanntlich legt die umstrittene Band „Frei.Wild“ großen Wert auf die Meinungsfreiheit. Die eigenen Ansichten wollen sich die vier Mitglieder nicht von „Gutmenschen“ verbieten lassen. Doch bei „Frei.Wild“ hat die Meinungsfreiheit ihre Grenzen – spätestens, wenn eigene Geschäfte betroffen sein sollen. Der Satire-Combo „Nordwand“ möchten die Südtiroler die Verwendung einer Parodie eines aktuellen „Frei.Wild“-Tourflyers anwaltlich untersagen.

Dienstag, 28. Dezember 2010

„Rettung der Nation“ unter dem Deckmantel rechtsextremer Parteien

Obwohl die russländischen Nazi-Skinheads sich eher als eine einer bestimmten Weltanschauung folgende, politisch weniger motivierte Subkultur verstehen, betrachten die rechtsextremen Parteien sie als ihre Reserve, Humankapital und soziale Basis. Auch wenn die „Glatzköpfigen“ sich kaum von parteilichen Handlungen, die sie als „nutzloses Geschwätz“ abstempeln,1) beeindruckt zeigen, greifen sie auf die von diesen formulierten ideologischen Richtlinien zurück und lassen sich manchmal sogar auf Kooperationen auf sämtlichen Ebenen ein.

Montag, 27. Dezember 2010

Im Namen der „Nationalen Revolution“ – Rassismus und Staat in Russland

Als eine öffentlich wahrgenommene Erscheinung formierten sich die Rechtsextremisten im Jahr 1994, nachdem der Präsident Boris El'cin im September und Oktober 1993 die geltende Verfassung außer Kraft setzte, das Parlament auflöste und das Weiße Haus mit Panzern umstellte. Dem Staatsstreich folgte die „Periode des Ausnahmezustands“ in der Hauptstadt: In den Straßen herrschte Polizeiterror, der schnell einen rassistischen Charakter annahm.

Dienstag, 15. Dezember 2009

'So sind wir Menschen.' - Über die Kapitulation der Konservativen vor der empirischen Wirklichkeit

In das Regierungsviertel der Hauptstadt, genauer gesagt in die gemeinsame Landesvertretung von Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg, hatte gestern Abend der Landtverlag anlässlich der Vorstellung eines neuen Buches geladen. Gekommen waren etwa 150 Gäste - darunter neben dem Buchautor Jörg Schönbohm auch Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble sowie FAZ- und JF-Autor Karl Feldmeyer.

Freitag, 03. April 2009

Jürgen Rieger (NPD) greift Udo Pastörs (NPD) an - "Führerfrage" in der NPD weiterhin völlig offen

Am kommenden Wochenende will die NPD endgültig die Führerfrage klären: "Udo I gegen Udo II" - wie in der Szene bereits gelästert wird. Seit 1996 führt Udo Voigt die NPD von Erfolg zu Erfolg - bis zur Finanzaffäre Kemna. Trotz aller Schwierigkeiten ist bisher offen, ob Pastörs die Machtübernahme gelingen wird. Und das liegt vor allem daran, dass ihm entscheidende Akteure der radikalen Szene die Unterstützung zu verweigern scheinen.