Suchergebnisse

Es liegen 18 Ergebnisse für "DS Aktuell" vor.

Landtagswahl: NPD gibt Bremen auf

Nach dem Debakel in Hamburg muss der neue NPD-Bundesvorsitzende Frank Franz bereits die nächste Pleite verbuchen. Für die im Mai stattfindende Landtagswahl wird die NPD in Bremen nicht auf dem Stimmzettel stehen – offenbar konnte die rechtsextreme Partei kein einziges Mitglied zur Kandidatur bewegen. Auch finanzielle Mittel drohen wegzubrechen.

Neuer NPD-Parteichef: Frank Franz soll´s richten

Die NPD hat einen neuen Bundesvorsitzenden: Frank Franz. Nachdem sich Udo Pastörs nicht zu einer neuen Kandidatur durchringen konnte und sich auch aus der Bundespolitik zurückziehen will, wird nun der ehemalige Pressesprecher Franz auf dem Chefsessel Platz nehmen. Doch ist der nicht unumstrittene Parteifunktionär der Aufgabe gewachsen?

NPD am Abgrund: Parteizentrale setzt Mitarbeiter vor die Tür

Die NPD schlittert immer tiefer in eine existentielle Krise. Zum zweiten Mal innerhalb nur weniger Monaten musste die rechtsextreme Partei einen Großteil ihrer Mitarbeiter vor die Tür setzen. Die Ausgangslage für das „Superwahljahr 2014“ ist alles andere als rosig.

Thomas Wulff

Kurzer Prozess: Neonazi Wulff vor NPD-Rausschmiss?

Das Hauen und Stechen in der NPD geht unvermindert weiter. Nach Informationen des Blogs „publikative“ soll der Hamburger NPD-Vize Thomas Wulff aus der Partei ausgeschlossen werden. Der bekannte Neonazi gilt als hartnäckiger Kritiker von Parteichef Holger Apfel.

Streit in NPD eskaliert – Kündigungen von Geschäftsstellenmitarbeitern bestätigt – Parteivorstand schießt zurück

Die kurzfristige Absage ihres Bundesparteitages bringt die NPD-Seele zum Kochen. Ein Schreiben des ehemaligen NPD-Chefs Udo Voigt rechnet nun mit dessen Nachfolger Holger Apfel ab und wirft ihm „Führungs- und Konzeptlosigkeit“ vor. Nicht die einzige Baustelle der Parteioberen: In dem Schreiben fragt Voigt, warum allen Mitarbeitern der Berliner NPD-Parteizentrale gekündigt worden sei. Nun schießt der amtierende Vorstand zurück. Eine neue Runde im Machtkampf ist eröffnet.   

„Dumm ist der, der Dummes tut“, sagt Forrest Gump

Die FDP schaltet auf Wahlkampfmodus. Der gerade im Amt bestätigte Parteivorsitzende Philipp Rösler versucht, sich möglichst von der Union abzusetzen. Mit ihren Vorstellungen zur Energiewende oder der „Homo-Ehe“ wollen die Liberalen ihr Profil schärfen. Nun durchkreuzte der FDP-Chef einen möglichen NPD-Verbotsantrag der Bundesregierung. „Dummheit lasse sich nicht verbieten“, sagte er.

Der Mordfall Daniel S.: Wie Neonazis aus einer Tragödie politisches Kapital schlagen wollen

Am letzten Wochenende wurde der 25-jährige Daniel S. bei einer Auseinandersetzung getötet. Gegen den Hauptverdächtigen, einen jungen Migranten, wurde Haftbefehl erlassen. Wie die Aasgeier stürzten sich Rechtsextremisten auf den Vorfall, um ihrem Hass freien Lauf zu lassen. Allen voran: die NPD. Aber auch die Bild-Zeitung ist mit an Bord und nutzt die Tragödie, um Schlagzeile zu machen und Vorurteile zu schüren. 

Landtagswahl Niedersachsen: Bruchlandung für die NPD

Für politisch Interessierte bot die gestrige Landtagswahl in Niedersachen einen Leckerbissen. Erst kurz nach 23.00 Uhr stand der Sieger fest: Zukünftig wird das Bundesland wahrscheinlich von einer rot-grünen Koalition regiert. Die rechtsextreme NPD hingegen erlebte in ihrem einstigen Stammland eine Bruchlandung: Sie kam nur auf 0,8 Prozent und fällt damit aus der staatlichen Parteienteilfanzierung.

NPD-Verbot soll kommen! Der ER-Liveticker zur Innenministerkonferenz in Rostock

Heute ist ein entscheidender Tag für die NPD. In Rostock treffen sich die Innenminister von Bund und Ländern, um über die Einleitung eines NPD-Verbotsverfahrens zu beraten. Gleichzeitig laufen in der Hansestadt zahlreiche Protestveranstaltungen – von links bis zur NPD, die zu einer „Mahnwache“ geladen hat. ENDSTATION RECHTS. hält Euch dazu auf dem Laufenden.

Die letzte Patrone der NPD: Verbotsverfahren gleich selbst einleiten?

Eine mutmaßlich interne Email an die Mitglieder des NPD-Parteivorstandes, die gestern von „Altermedia“ veröffentlicht wurde, sorgt für Unruhe in der Szene. Parteivize Frank Schwerdt bittet darin um Rückmeldung seiner Vorstandskollegen. Konkret geht es um die Frage, ob die NPD vor dem Bundesverfassungsgericht selbst eine Klage auf Feststellung ihrer Verfassungskonformität einreichen soll.

Ex-NPD-Chef Voigt wegen Volksverhetzung zu zehn Monaten auf Bewährung verurteilt

Der ehemalige NPD-Chef Udo Voigt gehört zu den Stammgästen vor Gericht. Immer wieder wird gegen ihn wegen verschiedener Delikte verhandelt. So auch heute in Berlin, wo ihn das Landgericht der Volksverhetzung schuldig sprach und zu einer zehnmonatigen Bewährungsstrafe verurteilte.

Anonymous schaltet Deutschlandecho ab

Ein Ende scheint nicht in Sicht: Zum wiederholten Male hat Anonymous das rechtsextreme Portal Deutschlandecho gekapert und einen Hinweis platziert, dass die Website auf „Anordnung der Staatsanwaltschaft“ geschlossen worden sei.

„NPD-Deutschlandfahrt“: 16 Partei-Anhänger gegen 350 Gegendemonstranten

52. So viele Orte möchte die NPD mit ihrem neuen „Flaggschiff“ in den nächsten vier Wochen ansteuern, um Kundgebungen mit jeweils zwei Rednern abzuhalten. Aufmerksamkeit in den eigenen Reihen erregt sie damit kaum: Zum Auftakt kamen gestern 16 Partei-Anhänger nach Hannover.

NPD-naher Blog DeutschlandEcho nach Hackerangriffen auf Sparflamme

Neben dem rechtsextremistischen „Versand 88“ griffen die Aktivisten der Hackergruppe Anonymous am Freitag auch den wahrscheinlich größten rechtsextremen deutschsprachigen Blog DeutschlandEcho an. Obwohl der Hack vergleichsweise harmlos ablief, ziehen die Administratoren Konsequenzen und reduzieren die Zahl ihrer Beiträge. Außerdem wird die beliebte Kommentarspalte abgeschaltet.

Pleite an der Saar: NPD-Landeschef Frank Franz schmeißt hin

Lange Gesichter bei der Saar-NPD: Mit 1,2 Prozent bleibt sie noch hinter ihrem Ergebnis von 2009 zurück (1,5 Prozent). Spitzenkandidat Frank Franz dürfte das mäßige Abschneiden nicht überrascht haben: Er hatte wenige Tage vor dem Wahltag seinen Rückzug vom Landesvorsitz angekündigt.

Berliner NPD-Chef mutmaßlich für Gewaltaufrufe im Internet verantwortlich

Gestern durchsuchte die Polizei in Berlin vier Objekte. Im Visier der Fahnder: Der neue Berliner NPD-Chef und zwei Gesinnungsgenossen. Auf einer mutmaßlich von ihnen verantworteten Webseite soll unterschwellig zur Gewalt aufgerufen worden sein.

Gescheitert: Die vorläufige Bilanz der Parteifusion von NPD und DVU

Vor guten einem Jahr unterzeichneten die damaligen Parteichefs Udo Voigt und Matthias Faust den Fusionsvertrag zwischen NPD und DVU. Eine vereinigte Rechte sollte die Bundesrepublik das Fürchten lehren. Was wurde aus den großen Plänen? ENDSTATION RECHTS. zieht eine (vorläufige) Bilanz.

„Berlins gefährlichster Neonazi“ vor Wahl an NPD-Landesspitze

Die Berliner NPD bekommt einen neuen Chef. Auf einem konspirativ organisierten Parteitag soll bereits diesen Samstag der bekannte Neonazi Sebastian Schmidtke an die Spitze der Hauptstadt-Partei gewählt werden.