Suchergebnisse

Es liegen 18 Ergebnisse für "DS Aktuell" vor.

Streit in NPD eskaliert – Kündigungen von Geschäftsstellenmitarbeitern bestätigt – Parteivorstand schießt zurück

Die kurzfristige Absage ihres Bundesparteitages bringt die NPD-Seele zum Kochen. Ein Schreiben des ehemaligen NPD-Chefs Udo Voigt rechnet nun mit dessen Nachfolger Holger Apfel ab und wirft ihm „Führungs- und Konzeptlosigkeit“ vor. Nicht die einzige Baustelle der Parteioberen: In dem Schreiben fragt Voigt, warum allen Mitarbeitern der Berliner NPD-Parteizentrale gekündigt worden sei. Nun schießt der amtierende Vorstand zurück. Eine neue Runde im Machtkampf ist eröffnet.   

„Dumm ist der, der Dummes tut“, sagt Forrest Gump

Die FDP schaltet auf Wahlkampfmodus. Der gerade im Amt bestätigte Parteivorsitzende Philipp Rösler versucht, sich möglichst von der Union abzusetzen. Mit ihren Vorstellungen zur Energiewende oder der „Homo-Ehe“ wollen die Liberalen ihr Profil schärfen. Nun durchkreuzte der FDP-Chef einen möglichen NPD-Verbotsantrag der Bundesregierung. „Dummheit lasse sich nicht verbieten“, sagte er.

Der Mordfall Daniel S.: Wie Neonazis aus einer Tragödie politisches Kapital schlagen wollen

Am letzten Wochenende wurde der 25-jährige Daniel S. bei einer Auseinandersetzung getötet. Gegen den Hauptverdächtigen, einen jungen Migranten, wurde Haftbefehl erlassen. Wie die Aasgeier stürzten sich Rechtsextremisten auf den Vorfall, um ihrem Hass freien Lauf zu lassen. Allen voran: die NPD. Aber auch die Bild-Zeitung ist mit an Bord und nutzt die Tragödie, um Schlagzeile zu machen und Vorurteile zu schüren. 

Landtagswahl Niedersachsen: Bruchlandung für die NPD

Für politisch Interessierte bot die gestrige Landtagswahl in Niedersachen einen Leckerbissen. Erst kurz nach 23.00 Uhr stand der Sieger fest: Zukünftig wird das Bundesland wahrscheinlich von einer rot-grünen Koalition regiert. Die rechtsextreme NPD hingegen erlebte in ihrem einstigen Stammland eine Bruchlandung: Sie kam nur auf 0,8 Prozent und fällt damit aus der staatlichen Parteienteilfanzierung.

NPD-Verbot soll kommen! Der ER-Liveticker zur Innenministerkonferenz in Rostock

Heute ist ein entscheidender Tag für die NPD. In Rostock treffen sich die Innenminister von Bund und Ländern, um über die Einleitung eines NPD-Verbotsverfahrens zu beraten. Gleichzeitig laufen in der Hansestadt zahlreiche Protestveranstaltungen – von links bis zur NPD, die zu einer „Mahnwache“ geladen hat. ENDSTATION RECHTS. hält Euch dazu auf dem Laufenden.

Die letzte Patrone der NPD: Verbotsverfahren gleich selbst einleiten?

Eine mutmaßlich interne Email an die Mitglieder des NPD-Parteivorstandes, die gestern von „Altermedia“ veröffentlicht wurde, sorgt für Unruhe in der Szene. Parteivize Frank Schwerdt bittet darin um Rückmeldung seiner Vorstandskollegen. Konkret geht es um die Frage, ob die NPD vor dem Bundesverfassungsgericht selbst eine Klage auf Feststellung ihrer Verfassungskonformität einreichen soll.