Suchergebnisse

Ihre Suche ergab insgesamt 31 Treffer.
Montag, 25. August 2014

Bericht zeigt Verbindungen von NSU-Unterstützern zu Burschenschaften auf

Die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion ist erst wenige Wochen alt. Die Behörden gingen, so heißt es dort, nur von vereinzelten Kontakten von Burschenschaften zur extremen Rechten aus. Der Abschlussbericht des Thüringer NSU-Untersuchungsausschusses hingegen zeichnet ein anderes Bild: Einige der zehn genannten Unterstützer der Terrorgruppe verfügen über eine burschenschaftliche Vergangenheit. Erstmals wurde zudem die Mitgliedschaft des Vizechefs des militanten „Thüringer Heimatschutzes“ in einer Bayreuther Verbindung offiziell bestätigt.

Mittwoch, 24. Juli 2013

NRW-Innenminister Jäger: Rechtsextremisten haben „strategisches Interesse“ an Burschenschaften

Nach Angaben des nordrhein-westfälischen Innenministeriums strecken die NPD und die „revisionistische Neue Rechte“ gezielt ihre Finger nach den Burschenschaften aus. Ziel sei, „die kulturelle Hegemonie“ zu erlangen, heißt es in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Piraten. Damit widersprach Ressortchef Ralf Jäger indirekt der Darstellung der Bundesregierung, die dem Dachverband der Burschenschaften erst im Juni einen „Demokratiestempel“ erteilt hatte.