Suchergebnisse

Mittwoch, 29. Mai 2013

Braune Milch vom Biohof

Der NSU-Prozess läuft, die rechte Gefahr scheint gebannt. Das würde man gerne denken. Aber Rechtsextremismus ist mehr als das Bilden von kriminellen Vereinigungen. Es gibt einen leise wachsenden ideologischen Nährboden für völkische Gesinnung, und zwar da, wo man ihn erst einmal nicht erwartet. Der Audio-Podcasts des Hessischen Rundfunks ist in der ARD-Mediathek zu finden und kann dort auch heruntergeladen werden.

Montag, 23. Januar 2012

Braune Grüne – Wie Rechtsextremisten in der Ökoszene mitmischen

Der Abgeordnete Raimund Borrmann ist ein großer Freund der Alleen. Borrmann saß bis Ende letzter Legislaturperiode für die NPD im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern und war in seiner Fraktion Sprecher für Umwelt-, Kultur- und Heimatschutz. Bei einer Plenumsdebatte über den Schutz von Alleebäumen griff der studierte Philosoph zu blumigen Worten:

Mittwoch, 04. März 2009

63. Landtagssitzung: Auch grĂĽne Braune bleiben braun

Mal wieder ein Gesetzesentwurf der NPD. Der insgesamt vierte nach fast zweieinhalb Jahren. Raimund Borrmann forderte die Änderung von gleich zwei Gesetzen, um der Ökologie einen Vorrang vor der Ökonomie einzuräumen. Dabei hätte er sich seinen Entwurf auch sparen können, wenn es nach dem Gegenredner der demokratischen Fraktion, Heinz Müller (SPD), gegangen wäre, denn „braun bleibt braun“ da helfen keine „grünen Gewänder“.