Suchergebnisse

Mittwoch, 19. März 2014

NPD-Bundesvize Karl Richter trotz massiver Verluste weiter Stadtrat in MĂĽnchen

Nach den vorläufigen Ergebnissen bleibt es in Bayern bei drei kommunalen Mandaten für Rechtsextremisten. In Nürnberg stellt die „Bürgerinitiative Ausländerstopp“ weiter zwei Stadträte, in München zieht für die dortige NPD-Tarnorganisation Bundesvize Karl Richter erneut ein. Auch den Rechtspopulisten der AfD gelang der Einzug in die kommunalen Vertretungen. Gescheitert ist dagegen PI-Autor und Islamhasser Michael Stürzenberger (Die Freiheit).

Sonntag, 11. August 2013

„Bürgerinitiative Ausländerstopp München“: „Konzentrationslager“ für Asylbewerber/innen?

…für renitente Asylanten, ‚Flüchtlinge’ etc. werden künftig […] – möglichst in abgelegenen Regionen, wo sie die Bevölkerung nicht belästigen können – spezielle Zentren geschafffen“ [sic!] fordert Karl Richter, NPD-Landesvorsitzender und Stadtrat der rechtsextremen „Bürgerinitiative Ausländerstopp“ in München, in einem Antrag an die Stadt München.

Sonntag, 09. Dezember 2012

Karl Richter als Antirassismusbeauftragter der NPD? Selbstdemaskierendes aus MĂĽnchen

Für den gestrigen Samstag hatte die NPD-Zweigfiliale „Bürgerinitiative Ausländerstopp München“ (BIA) - offensichtlich um größere Proteste zu umgehen -, kurzfristig sechs Kundgebungen angemeldet, die unter der mutmaßlichen Anspielung auf die Rolle Münchens als „Hauptstadt der (NS-)Bewegung“ mit der sonst unsinnigen Parole „bewegt München – München bewegt“ stattgefunden haben. Gerade inhaltlich lohnt es sich, genauer hinzuhören.