Suchergebnisse

Es liegen 20 Ergebnisse für "Apabiz" vor.

Nebenklage: NPD-Landtagsabgeordneter Petereit als Zeuge im NSU-Prozess geladen

Bereits zu Beginn der Ermittlungen gegen den NSU rückte der NPD-Landtagsabgeordnete David Petereit in den Fokus der Behörden. In einem von ihm zeitweise verantworteten Fanzine war 2002 ein „Dank an den NSU“ erschienen. Vor Gericht berichtete die Hauptangeklagte Beate Zschäpe außerdem von einer Geldspende. Nun werde Petereit nach Aussage der Nebenklage als Zeuge vor das Münchner Oberlandesgericht geladen.

Ver.di-Jugend macht mit Aufklärungsbroschüre gegen rechte Zeitungsprodukte mobil

An vielen Bahnhofsbuchhandlungen gehören Zeitungen und Zeitschriften der extremistischen Rechten zum Standardprogramm. Bei einigen Kunden hinterlässt es ein mulmiges Gefühl, wenn die Deutsche Stimme gleich neben der Jüdischen Zeitung angeboten wird. Die ver.di-Jugend betreibt nun mit einer neuen Broschüre Aufklärungsarbeit und ermutigt, sich aktiv einzusetzen.

Neonazi David Petereit nach „NSU-Gruß“ untragbar für die NPD im Landtag? Rücktrittsforderungen werden lauter

Nach Bekanntwerden des „Nationalsozialistischen Untergrundes“ hatte die rechtsextreme Szene es eilig, Verbindungen zum – in ihren Augen – „inszenierten Staatsterrorismus durch den Verfassungsschutz" abzustreiten. Da passt ein bereits 2002 im Neonazi-Blatt "Der Weisse Wolf" übersandter „Dank an den NSU“ gar nicht ins Bild. Presserechtlich Verantwortlicher war möglicherweise schon damals der heutige NPD-Abgeordnete Petereit. Die Bundesanwaltschaft ermittelt, die Szene ist in Aufruhr.