Suchergebnisse

Es liegen 4 Ergebnisse für "Anti-Kommunismus" vor.

Von der CDU bis zur AfD und NPD: Vereint im Anti-Kommunismus

Der 9. November ist kein Tag wie jeder andere. Gedenkveranstaltungen in ganz Deutschland erinnern an den Fall der Mauer vor 25 Jahren oder an die Reichspogromnacht 1938. In Erfurt wiederum machte eine Gruppe um Clarsen Ratz, Vize-Landeschef der CDU-Mittelstandsvereinigung, gegen ein geplantes rot-rot-grünes Regierungsbündnis mobil. Und traf damit den Nerv zahlreicher Neonazis, NPD-Kader und AfD-Anhänger.

NPD-Blatt räumt auf – Jürgen Schwab und Axel Reitz erhalten Schreibverbot

Kaum eine Gelegenheit lässt sich die NPD entgehen, um darauf hinzuweisen, dass es keine Zensur geben dürfe. Umso erstaunlicher, dass sie in ihrer Parteizeitung „Deutsche Stimme“ nicht unumstrittenen Autoren nun Schreibverbot erteilt hat. Betroffen ist zum einen der Publizist und NPD-Querdenker Jürgen Schwab und zum anderen Axel Reitz, dem die taz einst den Beinamen „Hitler von Köln“ verlieh.

Kommunistenreflex vs. Korpsklatsche – Reitz antwortet Schwab

Sein Interview in der NPD-Parteizeitung „Deutsche Stimme“ (DS) scheint im rechten Lager für kräftigen Wirbel gesorgt zu haben. Nach Ralph Tegethoff, der Schwab „Irrsinn“ unterstellte und einer Abfuhr der Freien Kräfte Köln, die Schwab als „kommunistischen Agitator“ verspotteten, griff nun auch Axel Reitz, der „Hitler von Köln“ (taz), zur Feder und versucht sich in der Ehrenrettung der Freikorps.

Auf sozialrevolutionären Pfaden – Jürgen Schwab schreibt nach sechs Jahren wieder für NPD-Parteizeitung

Bis 2004 war der rechtsextreme Publizist Jürgen Schwab Mitglied der NPD und verfasste regelmäßig Beiträge für die Parteizeitung „Deutsche Stimme“. Als die Wege von Partei und Schwab sich trennten, endete auch sein publizistisches Engagement für die „Deutsche Stimme“. In der aktuellen Ausgabe stellt er nun im ganzseitigen Interview klare Forderungen an die NPD: Sie solle sozialrevolutionäre Positionen übernehmen und nicht reflexhaft einen undifferenzierten Antikommunismus betreiben.