Suchergebnisse

Es liegen 15 Ergebnisse für "Anders Breivik" vor.

Jens Maier auf Wahlkampf in Dresden: „Ich will, dass Deutschland wieder aufersteht!“

In etwa einem Monat findet die Wahl zum nächsten Bundestag statt. Der Wahlkampf erreicht auch bei der sächsischen AfD eine kritische Phase. In Dresden mobilisierte der dortige Kreisverband mit dem Rechtsaußen Jens Maier – mit Unterstützung von Pegida und Ein Prozent. Parteichefin Frauke Petry hingegen trat kaum beachtet in einem Chemnitzer Vorort auf.

Die Landesliste der AfD-Sachsen: Hardliner besetzen Spitzenplätze

Die Landesliste der AfD in Sachsen ist komplett. Wer kandidiert also für die Partei zur Bundestagswahl? Ein Blick auf die vier aussichtsreichsten Bewerber offenbart einiges über den kommenden Bundestag. Und über die Verhältnisse innerhalb der Partei.

„Rassistisch motivierte Staatsverbrechen“: Niederlage für die NPD

Nun steht die Niederlage der NPD offenbar fest. Nach Medienberichten verzichtet die extrem rechte Partei auf die Berufung im Rechtsstreit mit dem Extremismusforscher Steffen Kailitz. Der Politikwissenschaftler darf damit behaupten, die NPD plane „rassistisch motivierte Staatsverbrechen“, das Urteil des Landgerichts Dresden sei rechtskräftig.

Wissenschaftler darf behaupten, die NPD plane „rassistisch motivierte Staatsverbrechen“

Niederlage für die NPD vor dem Dresdner Landgericht. Die Kammer entschied, die Aussage des Politologen Steffen Kailitz, die Partei plane „rassistisch motivierte Staatsverbrechen“ und wolle „acht bis elf Millionen Menschen aus Deutschland vertreiben“ sei von der Meinungsfreiheit gedeckt. Die Klage der rechtsextremistischen Partei wurde abgewiesen.

Holm ohne Chance auf Spitzenteam

Der AfD-Bundesparteitag in Köln verlief aus Sicht des Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern durchwachsen. Landeschef findet sich nach vorherigen Ambitionen nicht im Spitzenteam wieder, der Landespressesprecher schmiss aufgrund von Hardlinern in seinem Verband hin.

„Die rote Ratte muss hängen!“ – Juso-Vize nach AfD-Protest mit dem Tode bedroht

Arne Zillmer, Vize-Landeschef der SPD-Jugendorganisation in Niedersachsen, wird im Internet mutmaßlich von Rechtsextremisten massiv bedroht. Die meist anonymen Schreiber fordern, der 25-Jährige „muss hängen“ oder gehöre „ins KZ“. Vorausgegangen war ein von Zillmer mitunterschriebener offener Brief, in dem eine Veranstaltung des AfD-Politikers Björn Höcke in Hannover kritisiert wurde.

Vorbereitung eines „Massakers“: „Black Metal-Superstar“ Kristian „Varg“ Vikernes verhaftet

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge ist heute Morgen der einschlägig bekannte norwegische Musiker und Rassist Kristian „Varg“ Vikernes in Frankreich verhaftet worden. Die Behörden werfen dem Kopf der Black Metal Band Burzum vor, ein Massaker geplant zu haben.

Der ENDSTATION RECHTS. Jahresrückblick. Teil 1.

Ein brauner Schatten lag über Deutschland in diesem Jahr – der Schatten des rassistisch motivierten Terrors. Kaum eine Woche verging, in der nicht neue Meldungen über die Schlamperei und Unfähigkeit der Behörden im Zuge der Ermittlungen gegen den NSU über die Ticker gingen. Die Aktivitäten der Neonazis und ihr Vorgehen gegen demokratische Institutionen wurden dadurch allerdings kaum beeinträchtigt.

Weißes Hemd mit Flecken: NPD-Anhänger stören Flüchtlingsprotestmarsch

In Thüringen haben NPD-Kommunalpolitiker Teilnehmer des Flüchtlingsprotestmarschs in Erfur provoziert. Die Bemühungen der Parteispitze, sich als  „normale“ Partei zu zeigen, werden immer wieder unterlaufen. Mit freundlicher Genehmigung des Blick nach rechts.

Bündnis Bunter Brühl veranstaltet Sommerfest zum Protest gegen Thor Steinar-Laden "Tønsberg"

Bei dem Sommerfest am kommenden Samstag soll das Stadtviertel Brühl in Chemnitz durch zahlreiche Besucher belebt und gleichzeitig gegen den ansässigen Thor Steinar-Laden protestiert werden. Neben einem vielfältigen musikalischen Programm ist der Auftritt von Storch Heinar der Höhepunkt des Festes.  

Thor Steinar-Laden noch bis 2017 in Chemnitz?

Allem Anschein nach wird der neue Thor Steinar-Laden in Chemnitz in der nahen Zukunft auch weiterhin seine Pforten öffnen können. Der Vermieter will nun doch nicht juristisch gegen die Betreiber vorgehen und der Mietvertrag endet erst 2017.

Offener Brief: Thor Steinar soll im sächsischen Landtag verboten werden

Im Landtag von M-V ist das Tragen von Thor Steinar bereits verboten, nun will die SPD auch im sächsischen Landtag die bei Neonazis beliebte Marke unterbinden. Der neue Thor Steinar-Laden in Chemnitz hieß ursprünglich „Brevik“ und hätte damit gezielt an den norwegischen Attentäter Anders Breivik erinnern sollen.

Bunt statt Brevik: Chemnitzer Bündnis mobilisiert für erste Demo

„Das Bündnis Bunter Brühl“ hat sich in der vergangenen Woche gegründet und startet am kommenden Freitag mit einer ersten Demonstration seinen Protest gegen den zunächst „Brevik“ benannten Laden.

Peinliche Provokation: Thor Steinar eröffnet neue Filiale namens „Brevik“

Die bei Neonazis beliebte Kleidermarke Thor Steinar expandiert weiter. Gestern öffnete in Chemnitz die mittlerweile 13. Filiale ihre Pforten. Das Geschäft nennt sich „Brevik“ und erinnert unweigerlich an den norwegischen Massenmörder Anders Breivik.

Der Ruf nach dem Verbot, Teil 1

Am Horizont zieht unaufhaltsam ein neues NPD-Verbotsverfahren auf, die Innenminister der Länder und des Bundes haben beschlossen, Materialien zu sammeln und Kriterien aufzustellen. Aber was bringt ein Verbot? Für ENDSTATION RECHTS. untersuchte der Politikwissenschaftler Christoph Weckenbrock die Rechtmäßigkeit, die Machbarkeit und die Zweckmäßigkeit dieser Maßnahme.